https://www.faz.net/aktuell/stil/essen-trinken/abnehmen-wie-adele-die-sirtfood-diaet-im-selbstversuch-17128041.html

Das Instagram-Foto, das Aufsehen erregte: Adele soll 45kg abgenommen haben. Bild: Picture-Alliance

Sirtfood-Diät im Selbstversuch : Abnehmen wie Adele – funktioniert das?

  • -Aktualisiert am

Der Sängerin half angeblich jüngst eine neue Diät dabei, Gewicht zu verlieren. Klappt das auch bei Menschen, die besser nur in der Dusche singen? Ein Selbstversuch.

          7 Min.

          Vor ein paar Monaten traf ich einen Bekannten im Getränkemarkt, der mir offenbarte, ich sei etwas „fluffiger“ geworden. Bald darauf noch eine weitere folgenreiche intravenöse Dosis Ehrlichkeit: Dass sich meine Mutter am Ende eines Familientreffens mit „Du hast ganz schön zugenommen“ verabschiedet hatte, führte dazu, dass ich Stunden später frustriert und besoffen auf der Couch lag. Am nächsten Morgen durchscrollte ich, nicht weniger schlecht gelaunt, ein paar Instagram-Feeds und bekam schicksalhaft ein Foto von Sängerin Adele zu Gesicht, das ihren Abnehmerfolg von minus 45 kg präsentierte – dank einer gewissen „Sirtfood-Diät“, von der ich noch nie zuvor etwas gehört hatte. Das war der Klick in meinem Kopf.

          Einverstanden. Ich habe wirklich zu viel auf den Rippen, und ich weiß auch, warum. Es liegt an der mangelnden Disziplin, an der alltäglichen Bequemlichkeit einer im Sitzen arbeitenden Berufstätigen, an dem herausragenden Erfolg, dass ich nach 20 Jahren endlich aufgehört habe zu rauchen. Und natürlich an Corona.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Droht dem Westen: Der russische Präsident Wladimir Putin am 21. September 2022

          Putins neue Drohungen : Szenarien für den nuklearen Ernstfall

          Putin hat schon früher mit dem Einsatz von Atomwaffen gedroht. Diesmal sagt er, er bluffe nicht. Washington hat dafür Szenarien ausgearbeitet und Moskau gewarnt.
          Sozial gefördertes Gesundheitsrisiko: Ohne Alkohol sind Volksfeste wie hier im bayerischen Straubing nicht zu denken.

          Erhöhtes Krebsrisiko : Jedes Glas ein Glas zu viel

          Forscher warnen, dass der Alkoholkonsum in Deutschland zu nachlässig gehandhabt wird. Knapp 150.000 Krebsfälle könnten demnach durch eine Preissteigerung verhindert werden.