https://www.faz.net/aktuell/stil/essen-trinken/
Beliebtes Heißgetränk: Das Glühwein-Angebot hat eine enorme qualitative und geschmackliche Bandbreite.

Glühwein-Saison : Warme Würze für den Winter

Wenn es kalt und dunkel wird, trinken die Deutschen heißen, mit Gewürzen aromatisierten und gesüßten Wein. Das Angebot ist riesig – und wird immer größer. Es gibt dennoch einen Favoriten.

Die aktuelle Ausgabe : Das F.A.Z.-Magazin zum Download

In der kalten Jahreszeit widmen wir uns dem leiblichen Wohl – in unserem Essen-und-Trinken-Heft. Mit einem wärmenden Chili-Rezept, kolumbianischem Kaffee und einem Besuch im Spitzenrestaurant Sonnora. Das alles – und noch viel mehr – im F.A.Z.-Magazin. Hier zum Download.
In Glühwein geschmorte Ochsenbacke mit zweierlei Kürbis

Weihnachtsmenü zum Vorbereiten : Ein entspanntes Fest ist garantiert!

Kein Stress an Heiligabend: Dieses Weihnachtsmenü lässt sich schon Tage oder Wochen im Voraus zubereiten. Exklusiv kreiert hat es Mario Furlanello, Inhaber und Küchenchef des Bornheimer Ratskellers in Frankfurt.
Yotam Ottolenghi und Noor Murad

Yotam Ottolenghi : „Ich bin wirklich verfressen“

Yotam Ottolenghi hat ein neues Kochbuch geschrieben, zusammen mit seiner Mitarbeiterin Noor Murad. Hier verraten die beiden, wie sie das gemacht haben.

Pizzasteine im Test : Quattro Steinioni

Pizza selbst machen? Das ist ein kompliziertes Gericht, wenn es wie beim Italiener schmecken soll. Ein Pizzastein hilft schon mal weiter.
Blick von der Burgruine Scharfenstein auf die Weinberge

Reiner Wein : Luxus, den man schmecken kann

Unser Kolumnist empfiehlt diese Woche Weine aus dem Rheingau und Rheinhessen, darunter seinen Lieblingswein: einen Lorcher Riesling.
Keine hochvirtuose Küche, die Kopfzerbrechen bereitet: Ravioli mit Ei.

Gourmetküche am Bodensee : Ein Loblied auf die Einfachheit

Johannes Wuhrer tischt im „Falconera“ seit 20 Jahren bestes Küchenhandwerk auf, das keine hohe Kochkunst sein will – er sollte damit ein Vorbild für deutsche Köche sein. Die Kolumne „Geschmackssache“.
Claudia Albertina Ruiz Sántiz  ist als erste indigene mexikanische Köchin in die „50 Next-Liste“ – eine Liste junger Menschen, welche die Zukunft der Gas­tro­nomie mitgestalten – aufgenommen worden.

Indigene Küche : Wider die westliche Fast-Food-Diät

In aller Welt haben es sich Köchinnen und Köche zur Aufgabe gemacht, die traditionelle Küche ihrer Vorfahren wiederzuentdecken und die Spuren der Kolonialisierung zu tilgen. Beispiele aus Neuseeland, Westguinea und Mexiko.
Müsste eigentlich im hellsten Licht der Feinschmeckerei auf den Tellern der besten Restaurants glänzen, doch ist stattdessen vom Aussterben bedroht: Das Teltower Rübchen

Märkische Delikatesse : Ein Lob auf das Teltower Rübchen

Goethe, Kant und Napoleon schätzten das Teltower Rübchen, das einst in ganz Europa berühmt war und heute nur noch von zwei Landwirten angebaut wird. Dabei sollte es den Teller jedes Feinschmeckers schmücken.