https://www.faz.net/-hrx-9zjd9

Urlaub in den Sommerferien : Freiheit auf vier Rädern

Beste Aussicht: Im Wohnmobil lassen sich in diesem Jahr vielleicht auch Ziele wie dieses in den Niederlanden oder im sonnigen Süden erreichen. Bild: dpa

In sieben Wochen beginnen in Hessen die Sommerferien. Noch sind viele Urlaubsziele wegen Corona unsicher. Mit einem Wohnmobil bleiben Familien flexibel. Doch billig ist so ein Urlaub nicht.

          3 Min.

          Die Frage, wie und wo man in diesem Jahr, in dem nichts mehr normal zu sein scheint, vielleicht doch noch einen halbwegs normalen Sommerurlaub machen kann, bestimmt derzeit viele Gespräche. Während viele bangen, ob die vor langer Zeit gebuchte Reise noch stattfinden kann, oder verzweifelt versuchen, ihre Fernreise zu stornieren, durchstöbern andere die Angebote für Ferienwohnungen. In diesem Fall müssen sie sich jedoch festlegen: Allgäu statt Adria, Nordsee statt Normandie. Die Nachfrage in Inland ist groß und die Angebote entsprechend knapp.

          Patricia Andreae

          Redakteurin in der Rhein-Main-Zeitung.

          Wer die Sehnsucht nach dem Meer noch ein wenig nähren will und davon träumt, den Duft provenzalischer Kräuter vielleicht doch am Ursprungsort zu erleben, für den ist das Wohnmobil eine Option. Schließlich kann er damit – sofern die Grenzen offen sind – noch am Tag der Abreise entscheiden, ob die Route diesseits oder jenseits der Alpen enden soll.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Danika Maia

          Plattform „Onlyfans“ : Die Mädchen von nebenan

          Auf der Plattform „Onlyfans“ wird Sex als Lifestyle verkauft. Während der Pandemie stieg die Zahl der Mitglieder von sieben auf neunzig Millionen. Über die Grenzen des Legalen und Legitimen wird gestritten.
          In Chiles Stadt Osorno warten ältere Bürger in einer Kathedrale auf eine Impfung gegen das Coronavirus.

          Aus der Krise geimpft : Was wir von Chile lernen können

          Noch vor Kurzem erschütterten soziale Unruhen das Land. Nun hat Chile eine der höchsten Impfquoten der Welt. Als Vorteil erweist sich just jenes liberale Wirtschaftsmodell, das zuletzt unter Beschuss stand.