https://www.faz.net/-hrx-9gx2w

Zukunft trotz Internet? : Der Überlebenskampf der Fußgängerzonen

Zu Weihnachten mal wieder in die Fußgängerzone: Das Schicksal, dass die Kirche für viele nur noch ein Ort für Heiligabend geworden ist, könnte auch der Fußgängerzone drohen. Ansonsten wird der Einkauf ja zunehmend im Netz erledigt. Bild: Maximilian von Lachner

Die Deutschen lieben Shopping im Internet, deshalb sterben die Fußgängerzonen aus und die Einzelhändler leiden. Aber der Mensch ist ein soziales Wesen – und könnte sie noch brauchen.

          11 Min.

          Knapp dreißig Jahre lang war diese Lage für einen Modeladen mit gehobenem Sortiment entscheidend: eine Passage in der Innenstadt von Minden. In dem Gebäude gab es einen Bereich für Herren, einen für Damen, einen für Schuhe, drei Läden unter einem Dach. Und doch: nicht optimal. „Trotz 400 Quadratmetern recht kleinteilig“, sagt auch Marc Dittrich, der Mitinhaber, der das gleichnamige Geschäft in zweiter Generation gemeinsam mit seinen Eltern führt. Aber die Lage sprach für sich: Man hatte in der Fußgängerzone zu sein, an einen anderen Ort war gar nicht zu denken.

          Jennifer Wiebking

          Redakteurin im Ressort „Leben“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Vor 15 Jahren stieß Dittrich im Familienbetrieb dazu, und die Inhaber überlegten zum ersten Mal, ob das wirklich noch stimmte mit der Alternativlosigkeit. Die Fußgängerzone war schon damals nicht mehr das, was sie einmal war. Zum Shoppen fuhren die Kunden nicht nur in größere Städte in der Umgebung; Dittrich erzählt, wie allmählich kein Weg mehr zu weit war: „Die Leute fliegen auch nach Mailand, wenn ihnen danach ist. Sie nutzen fast jeden Brückentag, um wegzufahren. Das ist kein Vergleich mehr zu früher.“

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Dorothee Blessing, Deutschlandchefin von JP Morgan.

          JP-Morgan-Chefin im Gespräch : „Frankfurt wird wichtiger“

          Befindet sich die deutsche Industrie im Ausverkauf? Für Dorothee Blessing ist das keine plötzliche Erscheinung. Im Interview spricht die Deutschlandchefin von JP Morgan, über Brexit-Folgen rebellische Investoren – und die Angst vor der Börse.