https://www.faz.net/-gtl-rf65

Zweite Liga : Aachen verpaßt den Sprung an die Spitze

  • Aktualisiert am

Aufstiegskandidat Aachen kam am Freitag abend über ein 2:2 beim Aufsteiger Siegen nicht hinaus. In zwei weiteren Zweitligaspielen siegten Fürth gegen Ahlen und Braunschweig gegen den KSC.

          1 Min.

          Alemannia Aachen hat zum Auftakt des 15. Spieltages der 2. Fußball-Bundesliga den Sprung an die Tabellenspitze verpaßt. Der Aufstiegskandidat kam nach zuletzt drei Siegen in Serie am Freitag abend nicht über ein 2:2 (1:1) beim Aufsteiger Sportfreunde Siegen hinaus.

          Mit 26 Punkten fielen die Aachener sogar vom dritten auf den vierten Tabellenplatz zurück, da die SpVgg Greuther Fürth gleichzeitig ihr Heimspiel gegen LR Ahlen mit 2:0 (0:0) gewann. Die Franken rückten mit 27 Zählern hinter den punktgleichen Spitzenreiter TSV 1860 München auf Rang zwei vor. Im dritten Freitagspiel besiegte Eintracht Braunschweig den Karlsruher SC mit 1:0 (0:0).

          1860 bangt um die Punkte

          Die Münchner „Löwen“, deren Mittelfeldspieler Nemanja Vucicevic am Freitag vom DFB-Sportgericht wegen eines Doping-Vergehens für sechs Monate gesperrt wurde, können ihre Führungsposition am Sonntag mit einem Derby-Erfolg gegen die SpVgg Unterhaching festigen. Allerdings droht ihnen im „Fall Vucicevic“ weiterhin ein Verlust der drei Punkte aus dem 2:0-Sieg am 4. November beim SV Wacker Burghausen. Auch ein Wiederholungsspiel ist weiterhin möglich.

          Erik Meijer (33.) und Laurentiu Reghecampf (55.) brachten Aachen in Siegen zweimal in Führung. Aber die Gastgeber glichen durch ein Eigentor von Alemannia-Abwehrspieler Moses Sichone, der einen Schuß von Sven Lintjens mit dem Kopf ins Netz ablenkte (42.), sowie Till Bettenstädt (72.) zweimal aus. Direkt im Anschluß an das 2:2 vergab der Aachener Jan Schlaudraff eine Großchance zum Siegtor. Sein Schuß mit rechts verfehlte knapp das Siegener Gehäuse.

          Die Fans von Greuther Fürth mußten gegen Ahlen bis zur 52. Spielminute warten, ehe Christian Timm nach einem Doppelpaß mit Danny Fuchs das Führungstor erzielte. Nach Vorarbeit von Timm erhöhte Sturmkollege Christian Eigler zwölf Minuten vor dem Abpfiff auf 2:0. Ahlen bleibt nach der achten Saison-Niederlage mit acht Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz.

          In Braunschweig erzielte Patrick Bick ebenfalls nach der Pause das Siegtor gegen den KSC. Der Aufsteiger zog durch den fünften Sieg im achten Heimspiel mit 24 Punkten mit den unterlegenen Badenern gleich.

          Weitere Themen

          „Das ist unglaublich!“

          Jubel und Schock bei Klopp : „Das ist unglaublich!“

          Der FC Liverpool spielt in der Premier League weiter beeindruckend erfolgreich und jagt nun sogar eine ganz besondere Bestmarke. Doch bei der Partie gegen Brighton kommt es auch zu einem Schreckmoment.

          Topmeldungen

          Sozialdemokrat, Ex-Investmentbanker, Staatsdiener: Jörg Kukies hat viele Professionen.

          Finanzstaatssekretär Kukies : Macher mit Milliarden

          Mit der Corona-Krise hat Jörg Kukies noch mehr zu tun bekommen. Der Finanzstaatssekretär sitzt dem Ausschuss vor, der über die Hilfen für sehr große Unternehmen entscheidet. In der Bankenwelt hat der einstige Investmentbanker einen guten Ruf.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.