https://www.faz.net/-gtl-7nems

Zweite Bundesliga : St. Pauli trumpft auf

  • Aktualisiert am

Zurückgemeldet: St. Pauli und Sebastian Schachten haben mit dem Sieg in Düsseldorf Boden gut gemacht im Kampf um den Aufstieg Bild: dpa

Der Kampf um die Bundesliga spitzt sich weiter zu: Greuther Fürth muss sich mit einem Punkt begnügen. Und so rückt auch St. Pauli wieder näher ran an den direkten Aufstiegsplatz. Am Montag steht noch das Spitzenspiel in Kaiserslautern auf dem Programm.

          1 Min.

          Der FC St. Pauli ist wieder mittendrin im Kampf um den Aufstieg in der 2. Fußball-Bundesliga. Bei Fortuna Düsseldorf bewiesen die Hamburger am Sonntag erneut ihre Auswärtsstärke und fügten Fortuna-Trainer Köstner Lorenz-Günther Köstner mit dem 2:0 die erste Niederlage seiner Amtszeit am Rhein zu. Durch die umjubelten Treffer von Sebastian Maier (21. Minute) und Lennart Thy in der Nachspielzeit rückten die Hamburger auf Platz vier vor und liegen weiterhin nur einen Punkt hinter dem begehrten Relegationsplatz.

          Greuther Fürth verpasste im Duell mit Verfolger Union Berlin einen weiteren Schritt Richtung Bundesliga. Beim 1:1 im Heimspiel gegen den Hauptstadt-Club lagen die Franken sogar zurück. Torschütze Sören Brandy hatte die Fürther kurz vor dem Halbzeitpfiff unter Druck gebracht. Ilir Azemi rettete mit seinem Kopfballtreffer das Unentschieden, mit dem der Tabellenzweite (44 Punkte) die „Eisernen“ (38 Zähler) auf Distanz halten konnte. Am Montagabend muss sich Spitzenreiter 1. FC Köln zum Abschluss des 25. Spieltags im Topspiel beim 1. FC Kaiserslautern beweisen.

          Arminias Auswärtsschwäche

          Die abstiegsbedrohte Arminia aus Bielefeld verlor das vierte Auswärtsspiel hintereinander mit 0:1 beim SV Sandhausen. Damit geht die Negativserie auch unter dem als Hoffnungsträger verpflichteten Coach Norbert Meier weiter. Das Siegtor für die Sandhäuser erzielte Nicky Adler mit seinem sechsten Saisontor.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Tourismus : Schweiz buhlt um Deutsche

          Den Eidgenossen fehlen die ausländischen Gäste, vielen Hotels droht der Konkurs. Nun wollen sie bei deutschen Touristen punkten – mit praktischen und geldwerten Angeboten.
          Gut gelaunt mit amerikanischen Soldaten am Truppenstützpunkt Ramstein: Amerikas Präsident Donald Trump im Jahr 2018.

          Trumps Abzugspläne : Ein weiterer Tiefschlag

          Sollten Tausende amerikanische Soldaten Deutschland verlassen, würde das vor allem dem Pentagon selbst zu schaffen machen. Für das transatlantische Verhältnis aber verheißt es nichts Gutes.
          Nicht nur Gnabry (links) und Goretzka trafen für den FC Bayern in Leverkusen.

          4:2 in Leverkusen : Der FC Bayern ist eine Klasse für sich

          Die Münchner meistern die wohl größte Hürde, die auf dem Weg zum Titel noch zu nehmen war, mit dem klaren Sieg in Leverkusen souverän. Die fußballerische Perfektion erinnert an die besten Phasen unter Pep Guardiola.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.