https://www.faz.net/-gtl-3oyg

Zweite Bundesliga : Köln verpasst Tabellenspitze

  • Aktualisiert am

Der 1. FC Köln kam bei Aufsteiger Eintracht Braunschweig nicht über ein 1: 1 (0:1) hinaus und bleibt mit 15 Zählern Zweiter hinter dem punktgleichen Mit-Absteiger SC Freiburg.

          Der 1. FC Köln hat den vorübergehenden Sprung an die Tabellenspitze der Zweiten Fußball-Bundesliga verpasst. Bei Aufsteiger Eintracht Braunschweig kamen die Kölner nicht über ein 1: 1 (0:1) hinaus und bleiben mit 15 Zählern Zweiter hinter dem punktgleichen Mit-Absteiger SC Freiburg.

          Der dritte Absteiger aus St. Pauli verließ dank vier Toren von Nico Patschinski zumindest für zwei Tage die Abstiegsränge. Der Stürmer schoss die Hamburger zu einem 5:2 (2: 1)-Erfolg bei Waldhof Mannheim.

          Die SpVgg Greuther Fürth verschenkte im Spiel der Geheimfavoriten beim 1. FC Union Berlin dagegen den dritten Sieg in Serie und kam trotz einer 2:0-Führung nur zu einem 2:2 (2:1).

          Vor 17.008 Zuschauern in Braunschweig brachte der ehemalige Bundesliga-Profi Michel Dinzey, dessen Schuss von Kölns Moses Sichone noch abgefälscht wurde, die Gastgeber nach neun Minuten in Führung. Der Ausgleich fiel nach einer Standardsituation, als Christian Springer einen Freistoß von Dirk Lottner zu seinem vierten Saisontor nutzte (54.).

          Hattrick von Patschinski

          Patschinski (8.) mit einem sehenswerten Seitfallzieher und der Chinese Chen Yang per Kopfball (42.) hatten die Gäste vor 5600 Zuschauern bereits 2:0 in Führung gebracht. Der ehemalige „U21“-Nationalspieler Enrico Kern (44.) und Daniel Camus per Foulelfmeter (52.) glichen für die Gastgeber aus, ehe Patschinski mit einem Hattrick innerhalb von nur elf Minuten (60./64./71.) für den letztlich deutlichen Erfolg sorgte.

          Wassilew vor Rücktritt

          Union agierte einen Tag, nachdem Trainer Georgi Wassilew seinen Rücktritt zum Saisonende angekündigt hatte, vor 7115 Zuschauern nervös und lag durch Treffer von Mathias Surmann (8.) und Petr Ruman (27.) 0:2 zurück. Sreto Ristic (34.) und Uche Igwe (43.) sorgten jedoch noch vor der Halbzeit für den Ausgleich.

          Ein Treffer der Fürthers Sascha Rösler in der 56. Minute wurde von Schiedsrichter Peter Lange wegen Abseits nicht anerkannt.

          Weitere Themen

          Arsenal bei Özil-Comeback düpiert

          Premier League : Arsenal bei Özil-Comeback düpiert

          Mesut Özil erlebt eine enttäuschende Rückkehr auf den Platz für den FC Arsenal. Gegen den Tabellenletzten liegen die „Gunners“ eigentlich sicher in Führung. Doch dann gelingt gar nichts mehr.

          Roglic stürmt auf den Radsport-Gipfel

          Sieg bei Vuelta : Roglic stürmt auf den Radsport-Gipfel

          Der frühere Skispringer Roglic fährt seinen größten Triumph auf dem Fahrrad ein. Trotz vieler Attacken ist er in Spanien nicht zu bezwingen. Sein Team wird auch ein ernster Tour-de-France-Anwärter.

          Topmeldungen

          Ein Maisfeld im Oderbruch in Brandenburg wird künstlich bewässert.

          Besonders im Osten : Warnung vor Wasserknappheit in Deutschland

          Trockenheit und Dürre schlagen auch auf den Grundwasserstand durch. Eine Umweltexpertin warnt: In Zukunft könne es in einigen Regionen Deutschlands Verteilungskämpfe ums Wasser geben, etwa zwischen Landwirtschaft und Trinkwasserversorgung.

          Syrien-Gipfel : Erdogan trifft Putin und Ruhani

          Die Türkei, Russland und Iran: Drei Länder mit unterschiedlichen Interessen im syrischen Bürgerkrieg. Beim Treffen in Ankara wollen die Präsidenten über die Lage in der Rebellenhochburg Idlib und die Rückkehr von Flüchtlingen sprechen.
          Braunkohlekraftwerk Jänschwalde hinter dem ehemaligen Braunkohletagebau Cottbus-Nord

          Details des Klimapakets : Wer hat’s erfunden?

          Kommenden Freitag soll das Klimapaket beschlossen werden. Um die entscheidenden Details wird bis zuletzt gerungen: Offen ist vor allem die Frage, wie viel die Tonne CO2 kosten soll.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.