https://www.faz.net/-gtl-2nus

Zehnkampf : Sebastian Knabe: Erfolgreich im Schatten Busemanns

  • -Aktualisiert am

Aufsteiger: Sebastian Knabe Bild: dpa

          1 Min.

          Neben Frank Busemann, der seit Jahren mit seinen Verletzungen und Dramen die Aufmerksamkeit auf sich zieht, sorgte Sebastian Knabe vom HLF Halle bei der Weltmeisterschafts-Qualifikation der Zehnkämpfer in Ratingen für Aufsehen. Und der neue Mann ging dabei im Wirbel um den Olympia-Zweiten fast unter.

          Der 23-Jährige übertraf als 51. Deutscher mit 8151 Punkten die 8000er-Grenze und da der Junior die B-Norm geschafft hat, will ihn Bundestrainer Claus Marek auch als dritten Mehrkämpfer für die WM im kanadischen Edmonton (3. bis 12. August) vorschlagen.

          Da soll der Hallenser in der Welt der Großen lernen. In Kanada werden von ihm keine Wunderdinge, sprich Medaillen, erwartet, genausowenig wie vom Sieger Stefan Schmid. „Es wäre ein Fehler, Knabe nicht mitzunehmen. Zu den Welt-Titelkämpfen in Sevilla 1999 haben wir auch David Mewes als Nachwuchsmann mitgenommen und der ist dann Neunter geworden", erklärte Marek.

          Knabe: Hoffnung für die Zukunft

          Auf Knabe und den Berliner Andre Nicklaus setzt der Bundestrainer die Hoffnung für die Zukunft. Für die Europameisterschafts-Qualifikation im kommenden Jahr sieht Marek noch die erfahrenen Busemann, Stefan Schmid aus Karlsstadt und Mike Maczey aus Schleswig als Favoriten, aber die Youngsters können nach seiner Auffassung auf jeden Fall die Ränge dahinter erobern.

          Der dritte Platz überraschte Knabe selbst und auch seinen Coach Wolfgang Kühne. „Sebastian hat sicherlich von der Verletzung Maczeys profitiert und auch Glück gehabt. Auf jeden Fall hat er sein Ziel von 8000 Punkten erreicht", so ein zufriedener Trainer.

          Der Nachwuchsmann aus Sachsen-Anhalt verbesserte seine alte Bestmarke von 7812 Punkten gleich um 339 Zähler. In acht Disziplinen, außer Diskus und dem 1500 m-Lauf stellte er persönliche Bestleistungen auf. Zwar gelang ihm schon als B-Jugendlicher ein Sprung über 2,06 Meter Höhe und vor zwei jahren sprang er schon einmal in etwa 7,50 Meter weit. Aber: „An diesem Wochenende ist Sebastian endlich wieder in diese Bereiche vorgestoßen. Bisher haben ihm einige nachgesagt, er sei kein richtiger Mann, der sich durchbeißen könnte. Aber beim Stabhochsprung hat er es allen gezeigt, da ist er im Regen und im dritten Versuch Bestleistung gesprungen", ist Kühnle stolz.

          Gründe für diese Leistungsexplosion: Gutes Trainig und keine Verletzungen. Davon träumt dann auch ein Frank Busemann.

          Weitere Themen

          Timo Werner lässt Chelsea jubeln

          Premier League : Timo Werner lässt Chelsea jubeln

          Während der FC Liverpool mit Trainer Jürgen Klopp Mühe hat, stürmt der FC Chelsea mit Nationalspieler Timo Werner eindrucksvoll zum nächsten Sieg. Auch DFB-Spieler Ilkay Gündogan kann sich freuen.

          Die nächste Pleite für Nagelsmann

          Nach 0:5-Klatsche : Die nächste Pleite für Nagelsmann

          In der Champions League verliert RB Leipzig deutlich bei Manchester United. In der Bundesliga folgt nun ein weiterer Rückschlag bei Borussia Mönchengladbach, der die Tabellenführung kostet. Trainer Julian Nagelsmann ist bedient.

          Topmeldungen

          Eine Frau mit einer Packung Eier – im Hintergrund das Kapitol in Havanna

          Corona-Krise auf Kuba : Schlimmer als die Pandemie

          In Kuba setzt die Regierung strenge Maßnahmen gegen Corona ein. Noch härter als die Pandemie trifft die Menschen jedoch die Lebensmittelkrise. Das Land schlittert in eine immer schwierigere Situation.
          Der amerikanische Präsident Donald Trump bei einer Wahlveranstaltung

          Donald Trump : „Deutschland will mich abgewählt sehen“

          Das deutsch-amerikanische Verhältnis hat sich unter Donald Trump erheblich verschlechtert. Der amerikanische Präsident ist sich sicher, dass seine Niederlage nicht nur von China und Iran, sondern auch von Deutschland begrüßt werden würde.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.