https://www.faz.net/-gtl-rfnn

WM-Qualilfikation : Trinidad/Tobago erstmals für WM qualifiziert

  • Aktualisiert am

Trinidad/Tobago-Frontmann Dwight Yorke (rechts) beim Angriff Bild: REUTERS

Trinidad/Tobago hat sich erstmals für eine Fußball-Weltmeisterschaft qualifiziert. Der Vertreter Nord- und Mittelamerikas setzte sich gegen das Königreich Bahrain mit 1:0 durch. Die Mannschaft Bahrains verpaßte damit einen Anspruch auf Sofortrente.

          Trinidad/Tobago hat sich erstmals für eine Fußball-Weltmeisterschaft qualifiziert.

          Der CONCACAF-Vertreter setzte sich im Playoff-Rückspiel im Königreich Bahrain mit 1:0 (0: 0) durch und sicherte sich nach dem 1:1 im Hinspiel die Teilnahme an der Endrunde 2006 in Deutschland. Das Tor des Tages in Manama erzielte Dennis Lawrence (50.) per Kopfball.

          Trinidad/Tobago: mehr Glück und Konzentration

          Asien-Vertreter Bahrain, der noch bis Ende Juni vom früheren Bundesligaprofi Wolfgang Sidka trainiert worden war, agierte vor eigenem Publikum lange Zeit zu passiv und wollte sich durch ein torloses Unentschieden die erste WM-Teilnahme sichern. Als die Gastgeber in der zweiten Halbzeit auf den Ausgleich drängten, hätte Trinidad/Tobago mit mehr Glück und Konzentration bei seinen Kontern das Ergebnis sogar noch höher gestalten können.

          Für Turbulenzen sorgte in der Nachspielzeit ein Treffer der Gastgeber, als Ahmed Hassan dem Torwart von Trinind/Tobago den Ball beim Abschlag wegspitzelte und zum vermeintlichen Ausgleich einschoß, der Referee dem Treffer jedoch die Anerkennung verweigerte. Nach wütenden Protesten sah Hussain Ali eine Rote Karte.

          Keine Boni für Bahrein

          Im Erfolgsfall hätte die Mannschaft aus Bahrain umgerechnet vier Millionen Euro erhalten. Zusätzlich hätte es 50.000 Euro pro Spieler, ein Haus, ein Auto und eine Sofortrente ab Juni 2006 von umgerechnet 2000 Euro gegeben. Das war im Vorfeld vom Parlament beschlossen worden.

          Qualifizierte Teams Fußball-Weltmeisterschaft 2006

          Teilnehmer 32 - qualifiziert 32

          Europa (Gastgeber + 13 Startplätze)
          Deutschland, England, Frankreich, Italien, Kroatien, Niederlande, Polen, Portugal, Schweden, Serbien-Montenegro, Ukraine, Schweiz, Tschechien, Spanien

          Asien (4,5 Startplätze)
          Iran, Japan, Saudi-Arabien, Südkorea

          Südamerika (4 Teilnehmer)
          Argentinien, Brasilien, Ecuador, Paraguay

          Nord- u. Mittelamerika/CONCACAF (3,5 Startplätze)
          Costa Rica, Mexiko, USA, Trinidad/Tobago

          Ozeanien (1 Teilnehmer)
          Australien

          Afrika (5 Teilnehmer)
          Angola, Elfenbeinküste, Ghana, Togo, Tunesien

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Stromausfall in Venezuela

          Venezuela : Wieder fällt im ganzen Land der Strom aus

          In Venezuela geht wieder das Licht aus: Ein landesweiter Stromausfall legt das südamerikanische Land lahm. Die Regierung spricht von einem Angriff auf das Wasserkraftsystem.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.