https://www.faz.net/-gtl-9i24t

Termine, Rennen und Ergebnisse : Zeitplan der alpinen Ski-WM 2019 in Are

  • Aktualisiert am

Felix Neureuther ist eine deutsche Hoffnung bei der Ski-WM 2019. Bild: Reuters

Wann finden welche Wettbewerbe bei der Ski-WM 2019 in Are statt? FAZ.NET bietet den Überblick über alle Rennen, Ergebnisse, Termine und Startzeiten.

          1 Min.

          Die 45. alpine Ski-WM findet 2019 vom 5. bis zum 17. Februar in Åre in Schweden statt. Insgesamt werden elf Wettbewerbe an elf Renntagen ausgetragen. Alle Zeiten sind in MEZ angegeben.

          Zeitplan der alpinen Ski-WM 2019 im Überblick

          Dienstag, 5. Februar 2019 (12.30 Uhr) – Super-G der Frauen

          Mittwoch, 6. Februar 2019 (12.30 Uhr) – Super-G der Männer

          Freitag, 8. Februar 2019 (11.30 und 16.15 Uhr) – Kombination der Frauen

          Samstag, 9. Februar 2019 (12.30 Uhr) – Abfahrt der Männer

          Sonntag, 10. Februar 2019 (12.30 Uhr) – Abfahrt der Frauen

          Montag, 11. Februar 2019 (11.00 und 14.30 Uhr) – Kombination der Männer

          Dienstag, 12. Februar 2019 (16.00 Uhr) – Teamwettbewerb

          Donnerstag, 14. Februar 2019 (14.15 und 17.45 Uhr) – Riesenslalom der Frauen

          Freitag, 15. Februar 2019 (14.15 und 17.45 Uhr) – Riesenslalom der Männer

          Samstag, 16. Februar 2019 (11.00 und 14.30 Uhr) – Slalom der Frauen

          Sonntag, 17. Februar 2019 (11.00 und 14.30 Uhr) – Slalom der Männer

          Bilderstrecke
          Von Vonn bis Neureuther : Die Stars der alpinen Ski-WM

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Der Betrieb hält sich in Grenzen: ein Blick ins fast leere Impfzentrum Sachsen (Dresden)

          Geringe Quoten im Osten : Impfen? Nicht mit mir!

          In Ostdeutschland sind die Corona-Impfquoten auffallend niedrig. Was ist der Grund dafür? Ein Soziologe sieht den Widerstand gegen die Spritze als Teil der grundlegenden Protesthaltung gegenüber der Regierung.
           Um dem sogenannten Ebergeruch vorzubeugen, werden männliche Ferkel  kastriert – bis Ende 2020 durfte die qualvolle Prozedur ohne Betäubung durchgeführt werden.

          Landwirtschaft : Wir brauchen eine Fleischwende

          Wir reden davon, den Klimawandel zu bekämpfen, schweigen uns aber über Nutztierhaltung und Fleischproduktion aus. Dabei gehört beides zusammen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.