https://www.faz.net/-gtl-9zq5z

Rücktritt von Ski-Star Veith : „Ich habe meinen Kindheitstraum gelebt“

  • Aktualisiert am

„Jetzt ist der richtige Zeitpunkt aufzuhören“: Anna Veith beendet ihre Karriere. Bild: dpa

Auf dem Höhepunkt ihrer Karriere wurde sie von einem Totalschaden im rechten Knie gestoppt. Auch danach machten Anna Veith immer wieder Probleme zu schaffen. Nun beendet die Skirennläuferin ihre Laufbahn.

          1 Min.

          Ski-Olympiasiegerin Anna Veith hat am Samstag wie erwartet ihren Rücktritt vom alpinen Rennsport erklärt. „Ich habe meinen Kindheitstraum gelebt. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt aufzuhören“, sagte die 30 Jahre alte Österreicherin, die in ihrer bewegten Karriere unter anderem Super-G-Gold bei den Olympischen Spielen 2014 in Sotschi sowie drei WM-Titel und zwei weitere Olympiamedaillen gewonnen hatte.

          Sie sei glücklich, sagte die unter ihrem Mädchennamen Fenninger bekannt gewordene Veith, dass sie ihre Karriere „gesund und erfolgreich“ beenden könne. Tatsächlich wurde die zweimalige Gesamtweltcupsiegerin zunächst am Höhepunkt ihrer Karriere im Oktober 2015 durch einen Sturz und einen daraus resultierenden Totalschaden im rechten Knie gestoppt und blieb auch danach von Verletzungen nicht verschont.

          Auch nach der Rückkehr in den Weltcup war Veith erfolgreich: In Val d'Isere bejubelte sie 2017 ihren 15. und letzten Sieg im Weltcup. 2018 gewann sie bei den Olympischen Spielen in Pyeongchang in Südkorea mit einer Hundertstelsekunde Rückstand auf die Snowboarderin Ester Ledecka (Tschechien) Silber im Super-G. Im Januar 2019 zog sich Veith allerdings abermals einen Kreuzbandriss im rechten Knie zu.

          Nach ihrem abermaligen Comeback konnte Veith den Anschluss an die Weltspitze nicht mehr herstellen. „Im letzten Winter habe ich alles darangesetzt, wieder zurückzukommen und Vertrauen zu finden, aber es ist mir einfach nicht mehr gelungen, dahin zu kommen, wo ich hin wollte“, sagte sie nun.

          Weitere Themen

          Gladbach empfängt Real Video-Seite öffnen

          Fußball : Gladbach empfängt Real

          Borussia Mönchengladbach und Trainer Marco Rose freuen sich auf das Heimspiel gegen Real Madrid mit Trainer Zinedine Zidane. Marco Rose sagt, sein Team wolle gut spielen.

          Topmeldungen

          Sorgt mit seinen heftigen Anwürfen in Richtung CDU-Spitze für empörte Reaktionen in der Union: Friedrich Merz

          Merz’ Attacke auf CDU-Spitze : Kaum Verständnis und viel Empörung

          Die scharfe Kritik von Friedrich Merz an der CDU-Spitze stößt in der Union auf Unverständnis, teils sogar auf Empörung. Und mancher glaubt, das Bewerberfeld für den Parteivorsitz sei nun kleiner geworden.
          Wie viel Geld gibt es in welchem Beruf? Ein neuer Rechner will aufklären.

          Online-Rechner : Verdiene ich genug?

          Wie viel Geld verdient man in welchem Beruf? Was würde ein Branchen- oder Ortswechsel bringen? Diese Fragen stellen sich viele Menschen. Das Statistische Bundesamt versucht jetzt, mit einem Online-Rechner schnelle Antworten zu liefern.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.