https://www.faz.net/-gtl-tmqe

Winterreise : Deutsche Siege und alpine Absagen

  • Aktualisiert am

Andre Lange rast zum dritten Sieg Bild: AP

Auf dem Schlitten sind die deutschen Athleten in diesem Winter kaum zu schlagen. Bobfahrer Andre Lange sicherte sich im dritten Rennen den dritten Sieg und bei den Rodlerinnen gab es wieder einen deutschen Dreifachsieg. Die FAZ.NET-Winterreise: Sport auf Eis und Schnee im Überblick.

          2 Min.

          Auf dem Schlitten sind die deutschen Athleten in diesem Winter kaum zu schlagen. Bobfahrer Andre Lange sicherte sich im dritten Rennen den dritten Sieg und bei den Rodlerinnen gab es wieder einen deutschen Dreifachsieg. Die FAZ.NET-Winterreise: Sport auf Eis und Schnee im Überblick.

          Bob: Lange nicht zu schlagen

          Drittes Rennen, dritter Sieg: Bobfahrer Andre Lange läßt der Konkurrenz weiter keine Chance. Am Ort seines Olympiasiegs 2002 in Park City gewann der Thüringer trotz der neu eingeführten Einheitskufen im Zweier mit seinem Anschieber Kevin Kuske souverän. "Es ist besonders schön, hier wie beim Olympiasieg wieder ganz oben zu stehen", sagte Lange. "Der Start ist momentan sehr gut, und das Material paßt." Dennoch bleibt Lange gewohnt zurückhaltend. "Ich bin nicht der Dominator, dazu sind die Zeitabstände zu den Verfolgern zu gering." Immerhin aber lag er nach Bestzeiten in beiden Läufen wie beim Auftakt in Calgary 0,25 Sekunden vor dem Amerikaner Steven Holcomb. Matthias Höpfner landete auf Platz fünf. Bei den Frauen fuhr Cathleen Martini auch im zweiten Rennen auf Platz zwei hinter der Amerikanerin Shauna Robock. Olympiasiegerin Sandra Kiriasis zeigte sich nach Rang vier enttäuscht. "Es lief die ganze Woche schlecht. Wir hatten Probleme mit unseren Kufen", sagte Kiriasis.

          Tatjana Hufner (M.), siegte vor Silke Kraushaar-Pielach (l.) und Anke Wischnewski

          Eisschnellauf: Jenny Wolf verliert Weltcup-Führung

          Jenny Wolf hat beim Eisschnellauf-Weltcup der Sprinter in Nagano ihre Führung im 500-Meter-Klassement verloren. Die Berlinerin wurde am Samstag in 38,71 Sekunden Zweite hinter der Südkoreanerin Lee Sang-Hwa (38,52). Obwohl sich die 27 Jahre alte Studentin damit im siebten Saisonrennen die siebte Plazierung unter den besten drei erkämpfte, mußte sie in der Gesamtwertung der Südkoreanerin mit 620 Punkten wieder die Spitze überlassen und rutschte mit 610 Zählern auf Platz zwei ab. "Sie war heute klar die Bessere", sagte Jenny Wolf. Über 1000 Meter siegte die Kanadierin Shannon Rempel in 1:16,88 Minuten vor der Weltcup-Führenden Chiara Simionato (Italien/1:17,23). Judith Hesse landete als beste Deutsche auf Platz neun (1:18,89). Anni Friesinger, die auf die Rennen in Asien verzichtete, fiel im Gesamtklassement auf Platz vier zurück.

          Rodeln: Weltcup-Siege für Deutsche

          Die deutschen Rennrodler haben beim dritten Weltcup der Saison die Konkurrenz deklassiert. Die Frauen fuhren in Calgary (Kanada) einen Dreifacherfolg ein und bauten ihre seit neun Jahren anhaltende Serie auf 67 Weltcup-Siege nacheinander aus. Die Olympiadritte Tatjana Hüfner sicherte sich vor Silke Kraushaar-Pielach und Anke Wischnewski vor allem dank eines starken zweiten Laufs in einer Gesamtzeit von 1:33,649 Minuten ihren zweiten Weltcupsieg. Heftige Windböen hatten den Favoritinnen Sylke Otto und Silke Kraushaar-Pielach im zweiten Lauf zu schaffen gemacht. Zuvor hatten sich Patric Leitner und Alexander Resch mit großem Abstand in der Doppelsitzer-Konkurrenz durchgesetzt. Sie feierten in 1:27,315 Minuten vor den Weltcup-Führenden Christian Oberstolz und Patric Gruber aus Italien im dritten Anlauf ihren ersten Saisonsieg.

          Ski alpin: Rennen in Val d'Isère abgesagt - Gröden findet statt

          Das wärmste Alpen-Klima seit Jahrhunderten wirbelt den Terminplan im alpinen Ski-Weltcup weiter kräftig durcheinander. Wie der Internationale Skiverband FIS mitteilte, mußten Super-G und Abfahrt der Damen am kommenden Wochenende im französischen Val d'Isère abgesagt werden. Ob die Austragung an einem anderen Ort möglich ist, wollte die FIS am Montag bekanntgeben. Grünes Licht gaben Ausrichter und Verband dagegen für die Herren-Rennen im italienischen Gröden, wo am kommenden Freitag und Samstag gefahren werden soll.

          Weitere Themen

          Bayern drehen Spitzenspiel

          Basketball-Bundesliga : Bayern drehen Spitzenspiel

          Trotz eines 21-Punkte-Rückstands gewinnt der deutsche Basketballmeister noch das Bundesliga-Topspiel in Oldenburg. Dennoch moniert Bayerns Nationalspieler Zipser die Leistung.

          Flensburg unterliegt in Aalborg

          Handball : Flensburg unterliegt in Aalborg

          Der deutsche Handballmeister SG Flensburg-Handewitt kassiert am fünften Spieltag der Champions League seine erste Niederlage. Und jetzt kommen die schweren Spiele.

          Topmeldungen

          Johnson und der Brexit : Drei Briefe und ein einziges Ziel

          Boris Johnson will weiter versuchen, das Brexit-Abkommen bis Ende des Monats zu ratifizieren. Schon am Montag könnte die Regierung in London eine neue Abstimmung über den Brexit-Vertrag ansetzen – wenn John Bercow das zulässt.
          Kurdisches Fahnenmeer: Demonstranten am Samstag in Köln

          Türken-Kurden-Konflikt : Kurz vor der Explosion

          Der Krieg in Nordsyrien führt auch in Deutschland zu handfesten Auseinandersetzungen zwischen türkischen und kurdischen Migranten. Das könnte erst der Anfang sein.
          Mit Arte in Oslo: Carola Rackete.

          Carola Rackete bei Arte : Ein ganz persönlicher Kulturschock

          In der Arte-Reihe „Durch die Nacht mit ...“ treffen die Aktivistin Carola Rackete und die norwegische Schriftstellerin Maja Lunde aufeinander. Man meint, sie hätten einander viel zu sagen. Es kommt anders.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.