https://www.faz.net/-gtl-y2y2

Ski-WM : Rebensburg sagt Super-G krank ab

  • Aktualisiert am

Skirennläuferin Viktoria Rebensburg: „Ich bin natürlich enttäuscht, nicht starten zu können” Bild: dpa

Olympiasiegerin Rebensburg wird beim heutigen Eröffnungsrennen der Ski-WM (11 Uhr/ZDF) wegen einer Grippe nicht an den Start gehen können. Sie will aber nach wie vor in der zweiten WM-Woche um die Medaillen mitfahren.

          Riesenslalom-Olympiasiegerin Viktoria Rebensburg hat ihre Teilnahme am Super-G bei den Ski-Weltmeisterschaften erkrankt abgesagt. „Ich bin natürlich enttäuscht, nicht starten zu können, aber es macht in meiner derzeitigen Verfassung keinen Sinn“, sagte Rebensburg am Dienstag vor dem Start des heutigen Rennens (11.00 Uhr) in Garmisch-Partenkirchen. Noch am Sonntag hatte sie den Riesenslalom in Zwiesel gewonnen und damit eine perfekte Generalprobe für die Titelkämpfe in der Marktgemeinde hingelegt.

          Ein Start beim Super-G macht für sie aber in ihrem jetzigen Zustand keinen Sinn: „Ich habe Fieber und fühle mich total schlapp. Jetzt kuriere ich mich zu Hause aus, damit ich in der zweiten Woche Vollgas geben kann.“ Laut Teamarzt hat sie eine virale Grippe mit Fieber. Die 21-Jährige will in der zweiten WM-Woche im Riesentorlauf um die Medaillen mitfahren. Außerdem wird Rebensburg im Team-Wettbewerb gebraucht.

          Weitere Themen

          Von wegen Baseball auf Valium

          Kricket-WM : Von wegen Baseball auf Valium

          England gewinnt zum ersten Mal die Kricket-WM und hofft auf einen Schub. Entgegen seines langweiligen Rufs entfachte das Finale Hochspannung und Begeisterung für das Spiel.

          „Nur die Hitze kann Mercedes bremsen“ Video-Seite öffnen

          Kommentar zur Formel 1 : „Nur die Hitze kann Mercedes bremsen“

          Lewis Hamilton jubelt auch in Silverstone nach seiner Triumph- und Rekordfahrt. Ferrari und Red Bull kommen kaum mehr hinterher in der Formel 1. Sie haben für das nächste Rennen vor allem eine Hoffnung.

          Buchmann nutzt Windkantenattacke

          Tour de France : Buchmann nutzt Windkantenattacke

          Von wegen langweilige Sprintetappe! Auf dem zehnten Teilstück wird das Gesamtklassement durcheinander gewirbelt. Van Aert gewinnt den Zielsprint. Auch Buchmann gehört zu den Gewinnern.

          Topmeldungen

          Donald Trump am 12. Juli in Milwaukee

          Provokation auf Twitter : Trumps Spiel mit dem Feuer

          Auf Twitter beleidigt Amerikas Präsident vier Parlamentarierinnen rassistisch. Mit der Provokation will er Konflikte unter den Demokraten schüren – und scheitert.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.