https://www.faz.net/-gtl-pjrm

Ski nordisch : „Das sind Typen, die sind einfach gut“

  • Aktualisiert am

Axel Teichmann - „Sehr gutes Trainingssystem, kontinuierlicher Aufbau” Bild: dpa/dpaweb

Der Mannschaftsarzt der nordischen Skisportler Ernst Jakob im F.A.Z.-Interview über die Siege der deutschen Langläufer, die Schwächephase der anderen Nationen und die Verdächtigungen der Konkurrenz.

          1 Min.

          Der Mannschaftsarzt der nordischen Skisportler Ernst Jakob im F.A.Z.-Interview über die Siege der deutschen Langläufer, die Schwächephase der anderen Nationen und die Verdächtigungen der Konkurrenz.

          Sie sind seit vielen Jahren Mannschaftsarzt der deutschen nordischen Skisportler. Gibt es eine medizinische Erklärung für die aufsehenerregenden Erfolge der Langläufer?

          Ich kann nur sagen, daß wir schon vor Jahren die besten leistungsdiagnostischen Ergebnisse hatten von Teichmann, Sommerfeldt, Filbrich, Angerer. Das sind Typen, die waren und sind einfach gut. Wir hatten uns davor in der Leistungsdiagnostik an Johann Mühlegg und Jochen Behle orientiert, die schon stark waren. Aber ich habe bald gesehen, daß eigentlich rauskommen müßte, daß die Jungen einmal noch besser laufen. Bei der WM 2001 in Lahti sind uns allerdings mit den Dopingfällen der Finnen die Augen geöffnet worden, was im Langlauf so abgeht. Aber gerade dort hat Rene Sommerfeldt schon gezeigt, was ohne Doping möglich ist.

          Sind die aktuellen deutschen Erfolge möglicherweise auch als Ergebnis dieser WM 2001 anzusehen?

          Im Augenblick befinden sich eben Nationen, die vorher vorne waren, in Umbruchsituationen. Die Finnen mußten den Schlag erst einmal wegstecken, die Russen sind aus anderen Gründen im Umbruch, in Norwegen scheint auch einiges nicht so zu laufen, wie sie sich das wünschen, und in Schweden ist Star Elofsson erkrankt. Wenn solche Leute wegbrechen, dann rückt man als Mannschaft schnell nach hinten. Vielleicht gibt es also ein paar Dinge, die uns entgegenkommen.

          Was sagen Sie zu Verdächtigungen anderer Nationen, die Deutschen bedienten sich womöglich unlauterer Mittel?

          Es ist schade, daß man so denkt, aber ich weiß, daß so gedacht wird. Letztlich kann man den Beweis nur durch viele negative Kontrollen erbringen, die in allen möglichen Situationen genommen werden. Ich würde die Hand über unsere Leute legen und behaupten, daß da nichts ist. Hinter Axel Teichmann und den anderen steckt ein sehr gutes Trainingssystem, in dem der Aufbau vom Jugendalter an kontinuierlich stattfindet. Aber auch Teichmann hatte im Übergang vom Junior erst einmal Hänger, ein Langläufer braucht eben ein gewisses Alter. Diese Möglichkeit zur Entwicklung ist im Deutschen Skiverband geschaffen worden. Das sind alles Gründe, warum die Gruppe jetzt gut läuft.

          Weitere Themen

          Paul Pogba ist der Zauberer in Blau

          Frankreichs EM-Star : Paul Pogba ist der Zauberer in Blau

          Frankreichs stärkster Akteur aus dem Deutschland-Duell hat eine Fähigkeit, die im Weltfußball nur die Genialsten haben: Er kann das Spiel verändern, ohne Ball und Gegner zu berühren.

          Topmeldungen

          Ein Containerschiff läuft aus dem Hafen von Yantian aus

          Hafen von Yantian : Mega-Stau lähmt den Welthandel

          Unternehmen warten jetzt schon wochenlang auf Waren. Nun droht ein noch größerer Engpass als nach dem Stillstand im Suezkanal: Der Verkehr im Containerhafen Yantian in Shenzhen ist zur Hälfte lahmgelegt.
          Wer keine Vergangenheit hat, baut sich eben eine. Nördlich des Schlosses Sanssouci stehen auf dem Ruinenberg die Reste eines antiken Tempels

          Boomtown Potsdam : Die heimliche Hauptstadt

          Hier konkurrieren Annalena Baerbock und Olaf Scholz ums Direktmandat. Und die halbe Ortschaft sieht so aus wie ein paar sehr reiche Männer sich das vorgestellt haben. Über Potsdam als geistige Lebensform.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.