https://www.faz.net/-gtl-7vjo3

Ski alpin : Rebensburg Sechste zum Auftakt

  • Aktualisiert am

Saisoneröffnung auf dem Gletscher über Sölden: Kriterium des ewigen Schnees Bild: AP

Den Auftakt der alpinen Ski-Saison gewinnen zeitgleich die Amerikanerin Mikaela Shiffrin und die Österreicherin Anna Fenninger. Viktoria Rebensburg gelingt zumindest ein guter zweiter Lauf.

          1 Min.

          Skirennfahrerin Viktoria Rebensburg hat im ersten Riesenslalom der WM-Saison den Sprung aufs Podest verpasst. Die Olympiasiegerin von Vancouver 2010 verbesserte sich am Samstag beim Weltcup-Auftakt im österreichischen Sölden dank eines starken zweiten Laufs noch auf Rang sechs, nachdem sie zur Halbzeit lediglich auf Platz zwölf gelegen hatte. Damit erfüllte die Kreutherin bereits die Qualifikations-Norm des Deutschen Skiverbandes für die Weltmeisterschaften im Februar 2015 in den Vereingten Staaten.

          Den ersten Tagessieg der neuen Alpin-Saison teilten sich zeitgleich die Österreicherin Anna Fenninger und Mikaela Shiffrin (USA). Für Gesamtweltcupsiegerin Fenninger war es saisonübergreifend bereits der fünfte Riesenslalom-Sieg im Weltcup in Serie. Slalom-Olympiasiegerin Shiffrin feierte dagegen ihren ersten Riesenslalom-Sieg. Dritte wurde Eva-Maria Brem aus Österreich.

          Gut gelaunt und schnell unterwegs: Mikaela Shiffrin in Sölden
          Gut gelaunt und schnell unterwegs: Mikaela Shiffrin in Sölden : Bild: AP

          „Es waren schwierige Pistenverhältnisse, aber ich denke, es war ein ganz guter zweiter Lauf“, sagte Rebensburg, die im finalen Durchgang die insgesamt drittbeste Zeit fuhr. „Jetzt möchte ich so weitermachen, wie ich im zweiten Durchgang aufgehört habe“, kommentierte die Bayerin. Veronique Hronek wurde 25., Simona Hösl und Lena Dürr waren bereits im ersten Durchgang ausgeschieden.

          Weitere Themen

          Ohne viel Brimborium in die Bundesliga

          HSV Hamburg : Ohne viel Brimborium in die Bundesliga

          Der HSV Hamburg möchte in der Handball-Bundesliga als sympathischer Konkurrent wahrgenommen werden. Nicht als großkotziger Klub aus der Metropole. Das gelingt – auch dank Trainer Torsten Jansen.

          Topmeldungen

          CDU sucht neuen Chef : Ein Mann für alle

          Die CDU diskutiert darüber, wer ihr neuer Vorsitzender werden könnte. Doch davor stellt sich die Frage: Wie bestimmt man das überhaupt?
          Hauptsache, auffallen: 2010 posierte Sebastian Kurz im Wahlkampf für den Gemeinderat im Kampagnenvideo „Schwarz macht geil“  – auf einem schwarzen Hummer vor dem Nachtklub Moulin Rouge in Wien.

          Sebastian Kurz : Im Geilomobil zur Macht

          Seinen rasanten Aufstieg hatte Sebastian Kurz immer auch seinem Netzwerk zu verdanken. Die jungen Männer halfen ihm seit Jahren, auch bei vielen Intrigen.
          Die Trauerbegleiterin Monika Müller-Herrmann in ihrer Praxis.

          Der Verlust der Anderen : Wie kondoliert man richtig?

          Wie soll man Menschen begegnen, die um einen anderen trauern? Zu kondolieren fällt vielen schwer. Monika Müller-Herrmann bietet in Frankfurt Seminare an, um mehr Sicherheit im Umgang mit Trauernden zu gewinnen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.