https://www.faz.net/-gtl-tni6

Ski alpin : Maria Riesch feiert sensationelles Comeback

  • Aktualisiert am

Erfolgreiches Abfahrts-Comeback: Maria Riesch Bild: AP

Lange mußte Ski-Rennläuferin Maria Riesch pausieren. Erst mit Beginn der Saison feierte sie nach elf Monaten Abstinenz ihr Comeback. Nun gewann die 22jährige völlig überraschend die Weltcup-Abfahrt in Lake Louise.

          1 Min.

          Maria Riesch ist in Rekordzeit in die alpine Weltspitze zurückgekehrt und hat völlig überraschend die Weltcup-Abfahrt im kanadischen Lake Louise gewonnen. Ein Jahr nach ihrem zweiten Kreuzbandriß lag die 22jährige Partenkirchenerin am Freitag in 1:51,31 Minuten 0,43 Sekunden vor ihrer amerikanischen Freundin Lindsey Kildow.

          Es war erst das vierte Weltcup-Rennen von Maria Riesch nach elfmonatiger Rennpause. Dritte wurde die Italienerin Nadia Fanchini. „Im Training habe ich mich noch an die Geschwindigkeit herantasten müssen, heute war alles besser“, sagte Riesch ungläubig nach ihrer Sensationsfahrt. Ihren bis dahin letzten von nun vier Weltcupsiegen hatte Maria Riesch im März 2004 gefeiert. Im Januar 2005 verletzte sie sich in Cortina d'Ampezzo zunächst am rechten, im Dezember 2005 dann am linken Kreuzband.

          Mit Startnummer zehn hatte die mehrmalige Junioren- Weltmeisterin auch von guten Sichtbedingungen profitiert, überzeugte allerdings mit einer fehlerfreien und beherzten Fahrt. Nach einem Sturz der Schwedin Jessica Lindell-Vikarbi mußte das Rennen für 20 Minuten unterbrochen werden, danach kam keiner mehr an die Topzeit von Riesch heran.

          Weitere Themen

          Wellenreiten für zwischendurch Video-Seite öffnen

          Lagerhalle in Berlin : Wellenreiten für zwischendurch

          Wellenhöhe wie auch Wasser-Fließgeschwindigkeit lassen sich individuell an die Bedürfnisse des Wellenreiters anpassen. Für Anfänger steht zusätzlich eine Haltestange bereit, bis zu sechs Neulinge können gleichzeitig üben.

          ...da waren es nur noch sieben

          Mögliche DFB-Gegner bei EM2020 : ...da waren es nur noch sieben

          Eines von sieben Teams kann noch deutscher Vorrundengegner bei der EM 2020 werden. Setzen sich Island, Bulgarien oder Ungarn durch, sind sie es automatisch. Ansonsten kämen noch Georgien, Nordmazedonien, Kosovo und Weißrussland infrage.

          Topmeldungen

          CDU-Parteitag : Revolte abgesagt

          Annegret Kramp-Karrenbauer hält auf dem CDU-Parteitag keine Verteidigungsrede gegen ihre Kritiker, sie geht in die Offensive und stellt die Machtfrage. Und Friedrich Merz betont, die CDU sei „loyal zu unseren Vorsitzenden“.
          Guter Auftritt: Christine Lagarde während des European Banking Congress in der Frankfurter Alten Oper.

          Neue EZB-Präsidentin : Guter Start für Lagarde

          Nach acht Jahren Mario Draghi hat kürzlich Christine Lagarde die Führung in der Europäischen Zentralbank übernommen. Noch ist nicht klar, welchen Kurs sie inhaltlich verfolgen wird. Im Stil hat sie allerdings schon erste Zeichen gesetzt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.