https://www.faz.net/aktuell/sport/wintersport/ski-alpin-innenbandanriss-bei-rebensburg-13463986.html

Ski alpin : Innenbandanriss bei Rebensburg

  • Aktualisiert am

Viktoria Rebensburg: Knie verdreht, Saison beendet Bild: AP

Für Skirennfahrerin Viktoria Rebensburg ist die Saison beendet. Sie muss nach einem Trainingsunfall Gips tragen. „Der Ski hat sich im Tor verfangen und dabei hat es mir das Knie verdreht.“

          1 Min.

          Vor dem Heim-Weltcup in Garmisch-Partenkirchen hat sich Skirennfahrerin Viktoria Rebensburg das Innenband im linken Knie angerissen und muss die Saison beenden. Wie der Deutsche Skiverband am Mittwoch mitteilte, stürzte die 25-Jährige im Training in Bad Wiessee. Sie soll nicht operiert werden und muss für zehn bis zwölf Tage einen Gips tragen. „Ich bin beim Riesenslalomtraining gestürzt und ins nächste Tor gerutscht. Der Ski hat sich im Tor verfangen und dabei hat es mir das Knie verdreht“, berichtete die WM-Zweite im Riesenslalom und Olympiasiegerin von 2010.

          „Der Ausfall von Viktoria Rebensburg ist bitter, denn sie ist zuletzt auf einem sehr hohen Niveau gefahren und war in drei Disziplinen in der Lage, Podestplätze zu erreichen“, sagte Damen-Bundestrainer Markus Anwander.

          In Garmisch stehen am Wochenende ein Super-G und eine Abfahrt auf dem Programm. Seit dem Rücktritt der dreimaligen Olympiasiegerin Maria Höfl-Riesch zum Ende der vergangenen Saison ist Rebensburg die einzige deutsche Spitzenfahrerin in den schnellen Disziplinen.

          „Das ist natürlich gerade vor dem Heimrennen in Garmisch-Partenkirchen sehr ärgerlich. Auf der anderen Seite hätte es schlimmer kommen können“, sagte Rebensburg. „Ich werde jetzt gezwungenermaßen pausieren und mich dann auf die Rehabilitation und die Vorbereitung auf die kommende Saison konzentrieren.“

          Als Dritte im Abfahrtsweltcup hatte Rebensburg (269 Punkte) sogar noch Chancen auf die kleine Kristallkugel. In Führung liegt der amerikanische Star Lindsey Vonn (366) vor Gesamtweltcup-Titelverteidigerin Anna Fenninger aus Österreich (287). Beide zählen am Wochenende zu den Favoriten für die Rennen im Werdenfelser Land.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Wolodymyr Selenskyj, Präsident der Ukraine

          Ukrainekrieg : Selenskyj fordert Sanktionen gegen russische Atomindustrie

          Die Strafmaßnahmen müssten die Nuklearindustrie des russischen Aggressors treffen, sagte Selenskyj in seiner Videoansprache. Jeder russische Soldat, der das AKW Saporischschja beschieße oder sich dort verschanze, werde zum Ziel ukrainischer Geheimagenten und der Armee.
          Das Mar-a-Lago-Anwesen des früheren Präsidenten Donald Trump in Palm Beach in Florida

          Razzia in Mar-a-Lago : Log Trumps Anwalt über Top-Secret-Dokumente?

          Im Juni soll ein Anwalt des früheren Präsidenten schriftlich bestätigt haben, in Mar-a-Lago lagerten keine klassifizierten Dokumente mehr. Doch die Liste des FBI über die noch dort befindlichen Papiere widerlegt das.
          Verzierter Lotussockel: Modi vor einer Großversion des indischen Nationalwappens

          75 Jahre Unabhängigkeit : Mit Bulldozern baut Modi sein „Neues Indien“

          75 Jahre nach der Unabhängigkeit will Ministerpräsident Narendra Modi Indien von den Spuren der Fremdherrschaft befreien. Er selbst soll in die Geschichte eingehen. Vor allem Muslime geraten dabei unter Druck.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.