https://www.faz.net/-gtl-u6rp

Skeleton : Weltcup-Sieg für Kerstin Jürgens

  • Aktualisiert am

Griff zur Fahne: Kerstin Jürgens Bild: REUTERS

Kerstin Jürgens hat auf der Olympia-Bahn in Cesana für den zweiten deutschen Skeleton-Weltcup-Erfolg in dieser Saison gesorgt. Anja Huber als Vierte und Julia Eichhorn als Siebte vervollständigten das gute deutsche Resultat.

          1 Min.

          Kerstin Jürgens hat am Freitag auf der Olympia-Bahn in Cesana für den zweiten deutschen Skeleton- Weltcup-Erfolg in dieser Saison gesorgt. Die Sportlerin von der RSG Hochsauerland gewann in 1:58,26 Minuten und stellte im ersten Lauf in 58,73 Sekunden einen Bahnrekord auf.

          Jürgens verwies bei ihrem zweiten Weltcup-Sieg die Oberhoferin Monique Riekewald und Weltmeisterin Noelle Pikus-Pace (USA) auf die Plätze. Anja Huber als Vierte und Julia Eichhorn als Siebte vervollständigten das gute deutsche Resultat. Bei der Weltmeisterschaft in St. Moritz hatte Riekewald als beste Deutsche nur Platz 14 belegt.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Mitarbeiter vom Bayerischen Roten Kreuz nehmen an einem Corona-Testzentrum an der Autobahn 8 (A8) einen Abstrich

          In Bayern : Corona-Tests für Reiserückkehrer in vielen Fällen nutzlos

          Mehr als 40.000 Reiserückkehrer haben sich an Teststationen an Autobahnen und Bahnhöfen in Bayern freiwillig auf Corona testen lassen – viele haben ihr Testergebnis aber nie erhalten. Beim zuständigen Landesamt gibt man sich zerknirscht.

          Auf der Pirsch : Warum es immer mehr Jäger in Deutschland gibt

          Der Jagdschein erfreut sich in Deutschland zunehmender Beliebtheit. Dahinter steckt die Liebe zur Natur und ein soziales Erlebnis – aber auch der Wunsch, selbst anders zu konsumieren.

          Konzert mit 13.000 Zuschauern : „Ein dringend notwendiges Signal“

          Die Konzertbranche ist von den Corona-Regeln besonders hart getroffen. Marek Lieberberg will sich nun in Düsseldorf mit 13.000 Zuschauern zurück Richtung Großveranstaltungen tasten. Der NRW-Gesundheitsminister hat jedoch Zweifel.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.