https://www.faz.net/-gtl-9jguu

Weltmeisterschaft in Park City : Snowboarderin Jörg rast zur Goldmedaille

  • Aktualisiert am

Selina Jörg hatte keine Probleme im Finale der Snowboard-Weltmeisterschaft. Bild: AFP

Auf so einen Erfolg mussten die deutschen Snowboarder sechs Jahre warten: Selina Jörg holt Gold bei der WM und feiert den größten Erfolg ihrer Karriere. Es war nicht die einzige Medaille für die Deutschen in Amerika.

          Gold für Selina Jörg, Bronze für Stefan Baumeister: Die deutschen Snowboarder haben bei den Weltmeisterschaften im Parallel-Riesenslalom überragt. Jörg raste am Montag in Park City (Vereinigte Staaten von Amerika) souverän zu Gold und feierte den größten Erfolg ihrer Karriere. Ein Jahr nach der olympischen Silbermedaille von Pyeongchang unterstrich die 31 Jahre alte Wintersportlerin ihre bestechende Form im Herbst der Karriere. Als Schnellste der Qualifikation ließ sie der Konkurrenz bei schweren Bedingungen mit Schneefall keine Chance. Im Finale gewann sie überlegen gegen die Russin Natalia Sobolewa.

          Auch Baumeister überzeugte und hatte nur im Halbfinale gegen den späteren Zweiten Tim Mastnak aus Slowenien das Nachsehen. Das Duell um die Bronzemedaille entschied der 25-Jährige gegen den erfahrenen Russen Vic Wild, der in Sotschi zweimal Olympia-Gold geholt hatte. Er gewann für den Verband Snowboard Germany die erste deutsche Männer-Medaille nach zehn Jahren Durststrecke.

          Nur wenige Minuten vor Baumeisters Bronze-Fahrt hatte Jörg schon für den ganz großen Coup gesorgt und ihr WM-Trauma besiegt – vor vier Jahren am Kreischberg war sie enttäuschte Vierte geworden. Zuletzt ging Snowboard Germany bei zwei Weltmeisterschaften leer aus, Jörg ist die erste Weltmeisterin seit Isabella Laböck im Jahr 2013.

          Sie profitierte von der Abwesenheit der jahrelang überragenden Olympiasiegerin Ester Ledecka (Tschechien), die auf Park City verzichtete, um bei der Ski-WM in Schweden anzutreten. Jörg schlug in den K.o.-Runden unter anderem im Viertelfinale ihre Teamkollegin Carolin Langenhorst (23). Ramona Hofmeister (22) als Olympia-Dritte von Pyeongchang war schon in der ersten K.o.-Runde ebenso wie Elias Huber (19) ausgeschieden. Am Dienstag steht der Parallel-Slalom an.

          Weitere Themen

          Hummels kehrt zu Borussia Dortmund zurück Video-Seite öffnen

          Für 38 Millionen Euro? : Hummels kehrt zu Borussia Dortmund zurück

          Mats Hummels steht vor einer Rückkehr zu Borussia Dortmund. Der FC Bayern und der BVB erzielten eine grundsätzliche Einigung über einen Wechsel des 30-jährigen Innenverteidigers zu seinem ehemaligen Verein. Über Modalitäten schweigen die beiden Vereine.

          „Ich habe auf alle ihre Fragen geantwortet“ Video-Seite öffnen

          Platini aus Polizei-Gewahrsam : „Ich habe auf alle ihre Fragen geantwortet“

          Hintergrund des jüngsten Verhörs von dem Ex-UEFA-Präsident ist laut französischen Medien eine schon seit 2016 laufende Ermittlung zu der umstrittenen Vergabe der WM 2022 nach Katar. Sein Anwalt und Platini selbst betonten, sie wüssten nicht, warum er ins Polizeigewahrsam genommen wurde.

          Topmeldungen

          MH17-Abschuss : Keine Zweifel mehr

          Der Absturz des malaysischen Passagierflugzeugs im Juli 2014 über der Ostukraine wird ein gerichtliches Nachspiel haben. Vier Separatisten sollen sich wegen Mordes verantworten. Die Chancen darauf stehen aber schlecht.

          Streit mit Frankreich um Weber : AKK gibt nicht nach

          Kramp-Karrenbauer bleibt dabei: Weber soll neuer Kommissionspräsident werden. Das macht sie ausgerechnet in Paris deutlich. Zudem verlangt sie von den Grünen in der Außenpolitik einen klareren Kurs.

          Drohung wegen Zinspolitik : Degradiert Trump den Fed-Chef Powell?

          Amerikas Präsident Donald Trump ist unzufrieden mit der Zinspolitik der Notenbank Fed. Jetzt deutet er sogar an, er könne deren Chef Powell degradieren. Die Notenbank hält dagegen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.