https://www.faz.net/-gu7

Diskussion um Rennorte : Die Formel 1 rast schnell weiter

Die Formel 1 im Hase-und-Igel-Modus: Kommen die Fahrer zur Pressekonferenz, sind die Fragen zur Fragwürdigkeit der Hatz durch Arabien schon da. Lewis Hamilton schlägt sich dabei am besten.

Schiedsrichterdebatte beim BVB : Die Lehren aus dem Spitzenspiel

Nach dem Sieg des FC Bayern beklagen die Dortmunder eine Ungleichbehandlung durch Schiedsrichter Felix Zwayer. Aus der Diskussion um seine Entscheidungen sollten nun zwei Überlegungen folgen.

Fall Peng Shuai : Das IOC als Zwerg in China

Das Internationale Olympische Komitee gaukelt Größe vor, wird im Fall der Tennisspielerin Peng Shuai aber vorgeführt. Vor Chinas Staatsführung macht es sich ganz klein – seit Jahrzehnten.

„Erniedrigung“ im Frauenfußball : Dienstags in Doncaster

Laura Sinutkina, 18 Jahre alt, und Alina Sklemenova, 17, hatten eine schwierige Woche. 0:20 gegen England, da fragt sich nicht nur ein lettischer Vater, welchen Wert solche Qualifikationsspiele haben.

Olympia 2022 in Peking : Wie man auch auf China Druck ausübt

Die Olympischen Winterspiele in Peking werfen ihren Schatten voraus. Was soll der Westen tun? Mit und ohne Boykott fällt mehr Aufmerksamkeit auf die Menschenrechtsverletzungen. Und das ist gut so.

Tennis-Rückzug aus China : Darum ist die WTA ein Vorbild

Die Profiorganisation im Frauentennis leistet mal wieder Pionierarbeit. Sie stellt als Sportvereinigung Ethik über Profit. Und zeigt damit, dass es auch anders geht – nicht zuletzt dem IOC.

Botschaft an das IOC : EU zeigt Solidarität mit Peng Shuai

Die Europäische Union verlangt Beweise von China für die Sicherheit der Tennisspielerin Peng Shuai. Damit dokumentiert sie gleichzeitig die Kritik am Internationalen Olympischen Komitee.

Seite 3/51

  • Der Zielbereich am Königssee ist nach der Flut von Schutt und Trümmern überhäuft.

    Kunsteisbahn am Königssee : Die langwierigen Folgen eines Totalschadens

    Die im vergangenen Sommer zertrümmerte Kunsteisbahn am Königssee wird wiederaufgebaut. Die Folgen der Flut für die Olympiasieger-Schmiede sind allerdings größer, als das Trümmerfeld erahnen lässt.
  • Claudia Pechstein auf dem Eis

    Eisschnelllauf-DM : Pechsteins erster Schritt zu Olympia

    Claudia Pechstein gewinnt bei der Deutschen Meisterschaft über 3000 Meter ihren 40. nationalen Titel – mit 49 Jahren. Das ist nur der Auftakt für ihr Projekt: wieder an den Olympischen Spielen teilzunehmen.
  • Aktivisten stören die Zeremonie bei der Entzündung des olympischen Feuers.

    Protest vor Olympia 2022 : Politisierte Spiele in Peking

    Aktivisten wollen die Olympischen Winterspiele in China nutzen, um abermals auf das brutale Vorgehen gegen Minderheiten aufmerksam zu machen. Sie fordern einen Boykott. Doch dazu wird es nicht kommen.
  • Mit hoher Geschwindigkeit: Shiffrin vor atemberaubender Kulisse

    Auftakt im Ski-Weltcup : Tagesziel geht vor Fünf-Jahresplan

    Mikaela Shiffrin gewinnt den alpinen Saison-Auftakt. Marlene Schmotz schafft es in die Punkte. Und die chinesische Zukunft des Skifahrens wirft schon ihre Schatten voraus.
  • Sölden und der Gletscher: Auf dieser Strecke müssen sich die Skirennläuferinnen beweisen.

    Weltcup-Start in Sölden : Der deutsche Kampf um die Tageskarte

    Der Ski-Weltcup startet traditionell in Sölden – ehe es vier Wochen bis zum nächsten Rennen dauert. Zum Auftakt steht der Riesenslalom der Frauen an. Dort wird das Dilemma des deutschen Teams deutlich.
  • Die Flamme ist entzündet: Die Winterspiele in Peking stehen bevor.

    Feuer entzündet : Proteste gegen China bei Olympia-Zeremonie

    Das Olympische Feuer für die Winterspiele in Peking brennt. Beim traditionellen Zeremoniell in der antiken Stätte des griechischen Olympia protestieren auch Demonstranten gegen die Vergabe der Spiele an China.
  • Nach 31 Jahren endet seine Ära: Peter Schröcksnadel, Präsident vom Österreichischen Skiverband (ÖSV), gibt das Zepter weiter

    Ski-Chef Schröcksnadel : Der Alpin-Pate tritt ab

    Klimawandel, Corona-Krise, Doping-Skandale: Alles keine Themen für Peter Schröcksnadel. Ihm ging es um Erfolg im Skisport. Nach 31 Jahren an der Spitze des ÖSV regelt er auch die Nachfolgefrage auf seine Art.
  • Tamara Zidanšek : Snowboarderin auf roter Asche

    Weißer Sport statt weiße Winter-Welt: Tamara Zidanšek ist das nächste Beispiel für den Aufstieg der Sportnation Slowenien. Bei den French Open steht sie überraschend im Halbfinale.