https://www.faz.net/aktuell/sport/wintersport/
Lara Gut-Behrami und das Gold: Doppel-Weltmeisterin und Olympiasiegerin, als niemand mehr mit ihr rechnete

Skiläuferin Lara Gut-Behrami : Jenseits der Schatten

Lara Gut-Behrami fährt besser Ski denn je. Weil die Schweizerin ihr Leben neu sortiert und die äußerlichen Kategorien von Sieg und Niederlage hinter sich gelassen hat.

Biathlon in Finnland : Deutsche Staffeln auf dem Podest

In neuer Besetzung, aber nicht weniger erfolgreich absolvieren die deutschen Biathleten die ersten Staffel-Rennen des WM-Jahres. Beide Mannschaften laufen in Finnland nur knapp an einem Sieg vorbei.

Wieder früh ausgeschieden : Deutschland ist nur noch eine kleine Nummer

Es liegt mehr im Argen im deutschen Fußball als ein Abwehr-Sturm-Problem oder ein vercoachtes Spiel – das wurde in Qatar deutlich. Vermissen wird die Deutschen dort niemand. Zu Hause ist die Lage noch schlimmer.

Das WM-Debakel und die Folgen : Deutschland ist draußen – na und?

Die Nationalmannschaft hat an Relevanz verloren, selbst das Vorrunden-Aus bei einer WM wird nur noch schulterzuckend zur Kenntnis genommen. Es ist das Resultat von zu vielen Fehlern.

Deutsches WM-Aus : Der nächste Untergang

Bei der WM in Qatar erlebt der deutsche Fußball die nächste brutale Selbsttäuschung. 18 Monate vor der Heim-EM blickt er in einen tiefen Abgrund. Das Spiel gegen Costa Rica ist lange erschütternd – und ein Spiegel der vergangenen Jahre.

Der Fußball gerät ins Wanken : Nur der Ball ist noch rund

Das Trikot der Nationalmannschaft ein Ladenhüter, Ergebnisänderung nach Abpfiff, Nachspielzeit im Verlängerungsmodus – bei der Fußball-WM in Qatar ist es selbst mit scheinbar ewigen Gewissheiten aus Sepp-Herberger-Zeiten vorbei.

Iran bei Fußball-WM : Unmenschliches Spiel

Nur ein Tor fehlte zum Achtelfinale: Die iranische Nationalmannschaft hat bei der WM bemerkenswert gespielt, obwohl die Bedingungen unzumutbar erschienen. Die FIFA tat nichts dagegen.

Phantomtor gegen Uruguay : Ronaldos Egotrip treibt Blüten

Wie ein Familienmitglied, das im Alter immer spleeniger wird: Ronaldo versucht gegen Uruguay als Torschütze für ein Tor in die Statistik einzugehen, das er nicht erzielte. Die Gier des Fußball-Stars entblößt auch eine Angst.

Ferrari-Teamchef muss gehen : Binottos Abgang ist ein Fehler

Rennleiter Mattia Binotto, seit Jahrzehnten in Diensten der Scuderia, nimmt seinen Hut. So endet abermals ein typischer, innenpolitischer Kampf in Maranello. Dabei schien Ferrari auf dem richtigen Weg.

Erkenntnisse aus Spanien-Remis : Die Entdeckung der Geschwindigkeit

Ohne Tempo wird kein Team bei der WM erfolgreich sein: Wenn Leroy Sané auf das Gaspedal tritt wie gegen Spanien, kommen nicht mehr viele Gegner hinterher. Das Trainerteam kann sich davon etwas abschauen.

Qatar-Fans sticheln gegen DFB : Was hinter den Özil-Plakaten steckt

Beim Spiel gegen Spanien sorgen einige Zuschauer für Aufsehen: Sie halten Porträts des früheren deutschen Nationalspielers Mesut Özil in die Höhe. Das hat mit einem Vorfall aus dem Jahr 2018 zu tun.

Deutsches WM-Aus : Der nächste Untergang

Bei der WM in Qatar erlebt der deutsche Fußball die nächste brutale Selbsttäuschung. 18 Monate vor der Heim-EM blickt er in einen tiefen Abgrund. Das Spiel gegen Costa Rica ist lange erschütternd – und ein Spiegel der vergangenen Jahre.

Seite 2/20

  • „Gleich beim ersten Weltcup der Saison so zu starten, ist grandios“: Felix Rijhnen

    Eisschnelllauf : Siegreiche Eiszeit für Felix Rijhnen

    Der Darmstädter Felix Rijhnen sorgt mit seinem Erfolg beim Weltcup der Eisschnellläufer in Stavanger für ein Novum. Sein Triumph im Massenstart ist der erste für Deutschland.
  • So sollte es sein: Parallel-Rennen am Arlberg im vergangenen Jahr.

    Ski-Weltcups und Klimawandel : Zurück zur Natur

    So deutlich wie selten zuvor zeigt sich für die Ski-Weltcups: Die über Jahrzehnte eingeschlagene Strategie stetigen Wachstums scheitert am Klimawandel. Ein Abschmelzen des Wettkampfkalenders ist nötig.
  • Am Gipfel wartet das Kreuz: Otto Barth ikonisches Bild „Morgengebet auf dem Großglockner“ von 1911

    Berg und Kunst : Als die Skier laufen lernten

    Die niederösterreichische Landesgalerie zeigt in ihrer Ausstellung zu „Alpinen Seilschaften“ Bergmalerei der vorletzten Jahrhundertwende. Ein Frau spielt darin eine besondere Rolle.
  • Markenzeichen der Bergwelt: Zu Füßen des Matterhorns sollten von Zermatt nach Cervinia Weltcup-Abfahrten stattfinden

    Skisport trotz Klimakrise? : Die Natur ist stärker

    Klimawandel und Energiekrise stellen die Zukunftsfähigkeit des Wintersports zunehmend in Frage: Zermatt will dennoch weiter versuchen, alpine Skirennen auszurichten.
  • Landung im grünen Bereich: Katharina Althaus springt aufs Podest

    Skispringen : Althaus im grünen Bereich

    Skispringerin Katharina Althaus überwindet die Unsicherheit nach dem verpatzten Auftakt vom Vortag und rehabilitiert sich beim zweiten Mattenspringen in Wisla.
  • Ärger beim Ski-Weltcup-Start : „Die Natur hat die Maschine gestoppt“

    Das warme Wetter stoppt die alpinen Skifahrer beim Weltcup-Auftakt in Sölden. Nur eines von drei Rennen findet statt – und im Weltverband tobt ein Streit um die Zukunft. Im Fokus steht der Präsident.
  • Nackter Fels: ein Schneedepot am Rettenbachferner im Ötztal.

    Ski-Weltcup im Grünen : Ökologisch ist das Wahnsinn

    Der alpine Skizirkus will in den Winter starten, als sei alles wie immer: auf dem Gletscher, während im Tal die Wiesen grün sind. Die Verantwortlichen des Welt­verbandes haben nichts begriffen.
  • Wenn der Wahnsinn greifbar wird: Ski-Piste mit konserviertem Schnee in der grünen Berglandschaft auf der Resterhöhe.

    Klimawandel und Energiekrise : Skilaufen vor dem Ende?

    Corona, Klima und Energie belasten das Skivergnügen. Der alpine Weltcup startet dennoch mit Gletscherrennen und macht sich angreifbar. Die Wintersportszene sucht neue Antworten.
  • Ex-Skirennfahrer Felix Neureuther, 38, daheim in Garmisch-Partenkirchen

    Felix Neureuther : „Der Mensch muss raus in die Natur“

    Der Ex-Skiprofi Felix Neureuther über sein Verhältnis zu den Bergen, sein Engagement für Bus und Bahn und warum Sportler auf Werbeverträge angewiesen sind.