https://www.faz.net/-gtl-7wy4g

Rodeln : Perfekter Auftakt für Felix Loch

  • Aktualisiert am

Schnell wie eh und je: Felix Loch gewinnt den Weltcupauftakt in Innsbruck Bild: AP

Die neue Saison beginnt, wie die alte geendet hat: Rodel-Olympiasieger Felix Loch siegt beim Weltcupauftakt in Innsbruck souverän. Auf der Bahn von Igls ist der Bayer seit fünf Jahren ungeschlagen.

          1 Min.

          Die deutschen Rodler sind mit einem souveränen Dreifachsieg durch Felix Loch, Natalie Geisenberger und das Doppel Toni Eggert/Sascha Benecken in die neue Weltcupsaison gestartet. Der zweimalige Einzel-Olympiasieger Loch setzte sich am Sonntag in Innsbruck gegen den Südtiroler Dominik Fischnaller und Landsmann Andi Langenhan durch und feierte den 19. Weltcuperfolg seiner Karriere. Auf der Bahn von Igls ist der Bayer seit fünf Jahren ungeschlagen.

          „Das war ein super Einstand, heute hat alles gepasst“, sagte Loch nach seinem Erfolg im ZDF. Bundestrainer Norbert Loch konnte mit dem ersten Wochenende im neuen Winter rundum zufrieden sein. „Wir haben das umgesetzt, was die Mannschaft drauf hat. Der erste Weltcup ist immer ein ganz wichtiger, um zu zeigen, wo man wirklich steht.“

          Schon am ersten Tag der Wettkämpfe in Innsbruck hatten die deutschen Athleten die Konkurrenz klar abgehängt, bei den Frauen gelang der Truppe um Olympiasiegerin Geisenberger ein Vierfach-Coup. „Der Schlitten ist ganz passabel gelaufen“, kokettierte Geisenberger, die vor Dajana Eitberger, Tatjana Hüfner und Anke Wischnewski gewann.

          Den erwarteten deutschen Erfolg gab es auch im Doppel, allerdings nicht durch die Olympiasieger Tobias Wendl und Tobias Arlt, die bei der Materialwahl und in der Eisrinne patzten und durch Rang vier erstmals seit Januar 2013 das Siegerpodest verpassten. Schon am nächsten Wochenende steht der zweite Weltcup in Lake Placid an.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Neue Abstandsregel : Der harte Kampf um jedes Windrad

          Der Protest der Deutschen gegen Windräder wächst, und der Ausbau ist beinahe zum Erliegen gekommen. Kann der Mindestabstand von 1000 Metern für mehr Frieden sorgen – oder wird nun alles noch schwieriger?

          Amtsenthebungsermittlungen : Der Oberstleutnant und der Amigo

          In den Impeachment-Ermittlungen im Kongress werden heute Alexander Vindman und Kurt Volker angehört. Die Demokraten wollen der Öffentlichkeit darlegen, wie Donald Trump die Ukraine-Politik für seine Wiederwahl missbrauchen wollte.
          Eine Randfigur? Kronprinz Wilhelm von Preußen (r.) mit Joseph Goebbels (M.) und Georg Heinrich von Neufville beim Polizeisportfest 1933 in Berlin

          Böhmermann gegen Hohenzollern : Alles ans Licht

          Jan Böhmermann hat die vier Gutachten zu den Entschädigungsansprüchen des Hauses Hohenzollern ins Internet gestellt. Jetzt kann die Öffentlichkeit endlich frei über den Fall diskutieren.
          Blick in EU-Parlament in Straßburg

          Einigung auf EU-Haushalt : Nach dem Streit ist vor dem Streit

          Das EU-Parlament hat mehr Geld für den Klimaschutz durchgesetzt. Von einem Klimahaushalt kann dennoch keine Rede sein, und die nächste Runde im Budgetstreit ist ohnehin schon eingeläutet.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.