https://www.faz.net/-gtl-we6h

Playoff-Viertelfinale : 4:0 in Iserlohn - Löwen erzwingen Entscheidungsspiel

  • Aktualisiert am

Iserlohn am Boden, die Löwen jubeln Bild: dpa

Die Frankfurt Lions können am Sonntag in eigener Halle den Halbfinal-Einzug perfekt machen: Die Löwen siegten am Freitag in Iserlohn deutlich mit 4:0 Treffern. Iserlohn vergab damit bereits die zweite Chance auf den entscheidenden vierten Sieg.

          1 Min.

          Die Frankfurt Lions haben ein entscheidendes siebtes Playoff-Viertelfinale gegen die Iserlohn Roosters erzwungen. Nach dem 4:0-Sieg (1:0, 3:0, 0:0) am Freitag in Iserlohn haben die Hessen am Sonntag auf eigenem Eis die Chance, doch noch das Halbfinale gegen die Kölner Haie zu erreichen.

          In der anderen Semifinal-Serie stehen sich ab Dienstag Pokalsieger Eisbären Berlin und die DEG Metro Stars gegenüber.

          Gordon als starker Rückhalt

          Iserlohn vergab nach dem 2:4 am Mittwoch in Frankfurt dagegen bereits die zweite Chance auf den entscheidenden vierten Sieg. Derek Hahn brachte die Lions schon in der zweiten Minute in Führung. Jay Henderson (29.) per Abstauber, Ilia Vorobiev (33.) mit einem weiteren Konter und Jeff Ulmer (36.) in Überzahl sicherten dem Pokalfinalisten frühzeitig den ersten Erfolg in Iserlohn seit dem 5.November 2006.

          Die Gastgeber rannten nach dem 0:1 auch in Überzahl vergeblich an und scheiterten immer wieder an Frankfurts starkem Schlussmann Ian Gordon. Die geschlossen auftretenden Frankfurter lauerten auf ihre Chancen und nutzten sie konsequent. Die Sauerländer wirkten sehr müde gegen den kompakt stehenden Meister von 2004, der seine bisher beste Playoff-Leistung in dieser Saison zeigte.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Wohnen in Berlin : Ausgedeckelt

          Karlsruhe hat das Prestigeprojekt der rot-rot-grünen Landesregierung für nichtig erklärt. Bedauerlich ist jedoch, dass das Gericht keine inhaltliche Bewertung des Mietendeckels vornimmt – und absehbar, was Grüne, SPD und Linke nun tun werden.
          Angst um ihre Sitze im Bundestag müssen bei der Union die wenigsten Abgeordneten haben. (Symbolbild)

          Streit über Kanzlerkandidatur : Falsche Rechnungen im Streit der Union

          Angst um ihr Mandat kann für die Abgeordneten von CDU und CSU kein Motiv sein, sich im Kandidatenstreit auf eine Seite zu schlagen: Sogar wenn die Union schlecht abschneidet, müssen sie nicht um ihre Sitze fürchten.
          Tilo Hacke, 48, ist Privatkundenvorstand der Online-Bank DKB.

          Sinnvolle Geldanlage : Langweiliger ETF-Sparplan statt Tesla-Aktie

          Regelmäßiges Sparen in kleinen Beträgen kann sinnvoller für den Kunden und die Bank sein als der einmalige Kauf von Einzelaktien. Tilo Hacke, Vorstand der Online-Bank DKB, über profitable Investments, Negativzinsen und die neueste Masche der Finanzbetrüger.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.