https://www.faz.net/-gtl-a6z4l

Skiflug-Weltmeister Geiger : „Ich will kleinere Brötchen backen“

Ereignisreich: Mitte Dezember fliegt Karl Geiger in Planica zu WM-Gold, zwei Tage später wird seine Tochter geboren, und noch einmal zwei Tage später folgt ein positiver Corona-Test. Bild: dpa

Karl Geiger hat ein turbulentes Jahr hinter sich. Der Skiflug-Weltmeister spricht über seine überstandene Corona-Infektion, die Zielsetzung für die Vierschanzentournee und die Kunst der Konstanz.

          7 Min.

          Es gibt Nachwuchs im Hause Geiger, die kleine Luisa ist endlich da. Hat das Skispringen für Sie damit plötzlich einen ganz anderen Stellenwert?

          Das weiß ich jetzt noch nicht so genau. Ich bin extrem glücklich und dankbar, dass alles so gut gelaufen ist. Es ist so schön. In den letzten Wochen war es doch ein extremes Bangen. Man weiß ja nicht, wann es sich ein Kind aussucht, auf die Welt zu kommen. Dass es direkt nach dem Skiflug-Wochenende passiert ist, war schon genial.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          F.A.Z. PLUS:

            F.A.Z. digital

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+