https://www.faz.net/-gtl-6yi3p

Eishockey : Zwei Siege an einem Tag

  • Aktualisiert am

Ein großer Tag für Düsseldorfs Eishockey-Freunde: die Saison geht weiter und die Zukunft auch Bild: dapd

Dank eines 7:4-Siegs in Iserlohn ziehen die DEG Metro Stars in die Playoff-Runde der Deutschen Eishockey-Liga ein. Und dank finanzieller Unterstützung der Stadt Düsseldorf dürfen sie auch in der kommenden Saison mitspielen.

          1 Min.

          Die DEG Metro Stars haben sich den letzten freien Platz für die Playoff-Viertelfinalspiele in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) gesichert. Die Rheinländer gewannen am Freitagabend 7:4 (2:1, 0:1, 5:2) bei den Iserlohn Roosters und setzten sich damit in den Pre-Playoffs durch. In der Runde der besten acht Mannschaften treffen die Düsseldorfer auf den ERC Ingolstadt.

          Die Treffer der Gäste erzielten Evan Kaufmann (13., 58. Minute), Tyler Beechey (17., 55.), Patrick Reimer (43.), Adam Courchaine (48.) und Andrew Hedlund (58.). Für Iserlohn trafen in dem intensiven und hocklassigen Spiel Dave Spina (15.), Colton Fretter (34., 57.) und Steven Rupprich (41.). Die erste Begegnung in der Serie Best-of-Three hatte die DEG mit 4:1 gewonnen.

          450.000 Euro von der Stadt

          Gute Nachrichten gab es für den achtmaligen deutschen Meister aus Düsseldorf bereits vor der Partie. Dank einer Finanzspritze der Stadt durch die städtische sportAgentur in Höhe von 450.000 Euro kann der klamme Verein auch die kommenden Saison in der DEL spielen. „Die aktuelle Unterstützung, die die DEG nun nach einer breiten öffentlichen Diskussion von vielen Seiten erfährt, zeigt den Stellenwert, den die DEG in Düsseldorf hat“, sagte Düsseldorfs Oberbürgermeister Dirk Elbers (CDU).

          „In dem von mir geforderten Konzept wird von der DEG ein gangbarer Weg beschrieben. Wir werden die weitere Entwicklung der DEG eng begleiten“, so Elbers. Neben dem Sondersponsoring von 450.000 Euro wird der DEG die Stundung der Miete für eine weitere Saison im ISS-Dome in Aussicht gestellt.

          Weitere Themen

          Dramatisches Aus für Götze mit Eindhoven

          Europa League : Dramatisches Aus für Götze mit Eindhoven

          Nach der Niederlage in Piräus ist Eindhoven auf dem Weg, das Duell doch noch für sich zu entscheiden. Kurz vor Schluss aber ereilt Mario Götze und Co. das Aus. Besser läuft es für den FC Arsenal.

          Topmeldungen

          Keine Vorverurteilungen: Georg Bätzing, Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz

          Kirche und Missbrauch : Wenn Bischöfe herumdrucksen

          Welche Unbedachtheiten ist man bereit in Kauf zu nehmen, solange es gegen den Kölner Kardinal Woelki geht? Sein Amtsbruder Bätzing hält nichts davon, Woelki als Blitzableiter zu benutzen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.