https://www.faz.net/-gtl-9i80b

Eishockey : Mannheim meldet sich mit Sieg zurück

  • Aktualisiert am

Na also, geht doch: Mannheimer Adler gehen mit einem Sieg ins neue Jahr Bild: dpa

Nach zuletzt zwei Niederlagen setzt sich DEL-Tabellenführer Adler Mannheim mit einem Sieg zurück und geht mit sieben Punkten Vorsprung ins neue Jahr.

          1 Min.

          Titelanwärter Adler Mannheim geht mit sieben Punkten Vorsprung auf den deutschen Eishockey-Meister EHC Red Bull München in das neue Jahr. Nach zuletzt zwei Niederlagen setzte sich der Tabellenführer am Sonntag verdient mit 4:1 (1:0, 1:1, 2:0) gegen die Fischtown Pinguins aus Bremerhaven durch.

          Der kanadische Stürmer Luke Adam brachte die Gastgeber vor 13.178 Zuschauern in Führung (14./26. Minute). Die Nationalspieler Markus Eisenschmid (45.) und Phil Hungerecker (54.) schossen nach dem Anschluss von Bremerhaven den Erfolg heraus.

          Ergebnisse, Spiele, Termine und Tabellen der Eishockey-WM 2019

          München war beim 4:0 (0:0, 3:0, 1:0) bei den Grizzlys Wolfsburg dominant. Die Mannschaft von Trainer Don Jackson überholte damit die Düsseldorfer EG und rückte auf den zweiten Rang vor, die DEG war am Sonntag allerdings spielfrei. Im Mitteldrittel machten die Münchner dank der Tore von Konrad Abeltshauser (28.), Yasin Ehliz (34.) und Tobias Eder (38.) schon alles klar.

          Die Kölner Haie mussten sich 1:3 (0:1, 0:2, 1:0) bei Außenseiter Straubing Tigers geschlagen geben, der damit als Tabellen-Siebter seine Playoff-Ambitionen unterstrich. Bei den neuntplazierten Eisbären Berlin setzt sich auch unter dem neuen Trainer Stéphane Richer die Heimschwäche fort. Der frühere Serienmeister verlor nach einem Leistungseinbruch im letzten Drittel mit 2:4 (1:1, 1:0, 0:3) gegen den ERC Ingolstadt. Die Fans reagierten mit Pfiffen auf die sechste Heim-Niederlage in den vergangenen sieben Auftritten vor eigenem Publikum. Bereits am Mittwoch steht der nächste Spieltag der Deutschen Eishockey Liga an.

          Weitere Themen

          Eindringlicher Appell beim BVB

          Warnung von Lucien Favre : Eindringlicher Appell beim BVB

          Im Duell mit dem FC Brügge könnte Dortmunds Jungstar Youssoufa Moukoko einen weiteren Rekord pulverisieren. Der 16-Jährige wird für die Champions League nachnominiert. Doch der Trainer findet zuvor deutliche Worte.

          Topmeldungen

          Aufregung beim FC Barcelona : „Messis Verhalten war jämmerlich“

          Als wäre die sportliche Krise nicht genug. Beim FC Barcelona gibt es mal wieder mächtig Stunk. Im Mittelpunkt stehen diesmal Lionel Messi, ein nachtretender Berater und Steuerfahnder. Und das ist noch nicht alles.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.