https://www.faz.net/-gtl-7n5c2

Deutsche Eishockey Liga : Eisbären im Aufwind

  • Aktualisiert am

Berliner Eisbären: Rechtzeitig steigt die Formkurve Bild: dpa

Der deutsche Meister Eisbären Berlin hat sich für das erste Pre-Playoff-Spiel am Montag gegen Ingolstadt das Heimrecht gesichert. Die Hauptstädter behaupteten ihren achten Tabellenplatz.

          1 Min.

          Titelverteidiger Eisbären Berlin ist rechtzeitig vor der entscheidenden Saisonphase weiter im Aufwind. Die Hauptstädter behaupteten ihren achten Tabellenplatz im letzten Hauptrundenspiel der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) und sicherten sich damit das Heimrecht für das erste Pre-Playoffspiel.

          Die Eisbären siegten am Freitag in Ingolstadt mit 4:1 und empfangen den ERC auch am kommenden Montag auf eigenem Eis. Bereits am Sonntag empfängt der EHC München die Iserlohn Roosters, die eine 1:4-Niederlage gegen Straubing kassierten, im Pre-Playoff. Der Tabellensiebte München leistete sich eine 2:3-Niederlage gegen Augsburg.

          Die Berliner mussten zum Hauptrunden-Abschluss einen Fehlstart verkraften, der Gastgeber ging durch John Laliberte acht Sekunden vor Ende des ersten Drittels in Führung. Dann begann die André-Rankel-Show - der Berliner schoss innerhalb von zehn Minuten drei Tore und ebnete den Berlinern den Weg zum Sieg. Den Schlussstrich zum 4:1 zog vor 4451 Zuschauern Florian Busch.

          Die Hamburg Freezers standen als DEL-Spitzenreiter bereits fest - am 52. Spieltag besiegten sie die auf Rang fünf abgerutschten Kölner Haie mit Mühe 3:1. Kevin Schmidt, Morten Madsen und Julian Jakobsen erzielten vor 12.800 Zuschauern die Treffer für die Freezers. Köln trifft im Viertelfinale auf Mannheim.

          Die Viertelfinalspiele um den deutschen Meistertitel beginnen am 16. März.

          Weitere Themen

          Rhein-Derby vor leeren Rängen Video-Seite öffnen

          Düsseldorf gegen Köln : Rhein-Derby vor leeren Rängen

          Am Wochenende trifft Fortuna Düsseldorf auf den 1. FC Köln. Doch auch das Rhein-Derby muss in dieser Saison ohne die Fans stattfinden. Doch auch als Geisterspiel sei das Aufeinandertreffen der beiden Vereine etwas Besonderes, wie beide Trainer beteuerten.

          Immerhin mal Resonanz

          FSV Mainz 05 : Immerhin mal Resonanz

          Den Mainzer Abwehrspieler Hack schmerzt, dass die Mentalität seiner Mannschaft angezweifelt wird. Das gemeinsame Verfolgen des Spiels des nächsten Gegners sollte nun den Teamgeist beflügeln.

          Topmeldungen

          Warten auf einen Bürgerkrieg: Anhänger der „Boogaloo“-Bewegung Mitte April in Concord, New Hampshire

          Boogaloo-Bewegung in Amerika : Sie wollen den Krieg

          Eine amerikanische Internet-Bewegung, die auf einen Umsturz sinnt, wittert in der Pandemie und den Protesten ihre Chance. Die „Boogaloo Boys“, die sich in vielen Städten unter die Demonstranten mischen, sind bewaffnet und gefährlich.

          Probefahrt mit Tesla Model Y : Ick werd ein Berliner

          Als halbwegs kompaktes SUV erscheint das Model Y vertraut und fremd zugleich. Technisch eng verwandt mit dem vor Jahresfrist eingeführten Model 3. Der Qualitätseindruck ist typisch Tesla.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.