https://www.faz.net/-gtl-9k3px

NHL : Der nächste Meilenstein für Owetschkin

  • Aktualisiert am

Unfassbar erfolgreich: Alexander Owetschkin trifft und trifft. Bild: USA TODAY Sports

Der Superstar des nordamerikanischen Eishockeys bricht weitere Bestmarken: Alexander Owetschkin erzielt sein 650. Tor in der NHL. Auch dem Deutschen Leon Draisaitl gelingt Bemerkenswertes.

          1 Min.

          Eishockey-Nationalspieler Leon Draisaitl hat mit den Edmonton Oilers in der nordamerikanischen NHL nach zuletzt fünf Niederlagen wieder einen Sieg gefeiert. Die Kanadier konnten sich am Donnerstag (Ortszeit) mit 4:3 (2:3, 0:0, 1:0, 1:0) nach Verlängerung gegen die New York Islanders und Tom Kühnhackl durchsetzen.

          Der 23-jährige Draisaitl sorgte mit seinem 36. Saisontreffer für die Führung der Gastgeber in der sechsten Minute. Teamkollege Tobias Rieder gab wenig später die Vorlage zum 2:0 durch Sam Gagner (7.). Es war sein elfter Assists der Saison. Den Siegtreffer der Oilers verbuchte Connor McDavid auf Zuspiel von Draisaitl nach 1:22 Minute in der Overtime.

          Der 27-jährige Kühnhackl blieb ohne Scorer-Punkte aufseiten der New Yorker. Nationaltorhüter Thomas Greiss kam nicht zum Einsatz. Edmonton liegt mit 56 Punkten auf dem vorletzten Platz in der Western Conference. Der Rückstand des Teams auf die Playoff-Plätze beträgt sechs Punkte. Die Islanders befinden sich mit 77 Punkten an der Spitze der Metropolitan Division.

          Owetschkin in Galaform

          Superstar Alexander Owetschkin erreichte beim 3:2 (0:0, 2:0, 1:2)-Erfolg seiner Washington Capitals gegen die Toronto Maple Leafs einen Karriere-Meilenstein. Der Kapitän des Titelverteidigers erzielte seinen 650. NHL-Treffer beim Auswärtssieg der US-Hauptstädter. Sein Tor zum 1:0 war zudem sein 43. Treffer in der laufenden Spielzeit, das ist Ligaspitze. Die Capitals sind mit 75 Punkten Zweiter in der Metropolitan Division.

          Der frühere Bundestrainer Marco Sturm und die Los Angeles Kings zogen mit 1:2 (0:1, 0:1, 1:0) gegen die Nashville Predators den Kürzeren. Die Kalifornier belegen nach der sechsten Niederlage in Folge mit 52 Punkten weiter den letzten Platz im Westen.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Busse bringen amerikanische Passagiere von Bord der „Diamond Princess zum Flughafen.

          Yokohama : Vereinigte Staaten holen Amerikaner von Quarantäne-Schiff

          40 amerikanische Passagiere der „Diamond Princess“ sind mit dem Coronavirus infiziert und müssen vorerst in Kliniken in Japan bleiben, während rund 400 Landsleute ausgeflogen werden. Weitere Länder haben angekündigt, ihre Bürger vom Schiff zu holen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.