https://www.faz.net/-gtl-14xej

Biathlon-Weltcup : Erster Saisonsieg für Magdalena Neuner

  • Aktualisiert am

Erster Saisonsieg: Magdalena Neuner Bild: AP

Magdalena Neuner hat bei der Olympia-Generalprobe in Antholz trotz dreier Schießfehler ihren ersten Saisonsieg gefeiert. Beim Rennen über 15 Kilometer kamen auch auf den Plätzen zwei und drei deutsche Läuferinnen ins Ziel.

          1 Min.

          Magdalena Neuner hat bei der Olympia-Generalprobe in Antholz (Südtirol) einen deutschen Dreifachsieg gekrönt. Die sechsmalige Weltmeisterin feierte über 15 Kilometer trotz dreier Schießfehler ihren ersten Saisonsieg. Kati Wilhelm belegte mit 5,5 Sekunden Rückstand und nach einen Schießfehler Platz zwei vor Andrea Henkel. Für Neuner war es der 14. Sieg im Weltcup. „Das war ein Superrennen, ich bin rundum glücklich. Ich bin auf einem guten Weg Richtung Olympia. Schließlich will ich da Gold“, sagte Neuner. „Vor dem Rennen habe ich mir gesagt, dass ich noch nie ein Einzelrennen gewonnen habe, jetzt habe ich auch das geschafft.“

          Neuner hatte den Sieg einmal mehr ihren schnellen Beinen zu verdanken, schließlich hatte sie nach dem letzten Schießen noch 21,1 Sekunden Rückstand auf Wilhelm. „Klar ist es ärgerlich, dass es nicht für den Sieg gereicht hat. Aber wer mit drei Schießfehlern gewinnt, steht zurecht oben“, sagte die mit nur einer Strafminute belastete Wilhelm. „Ich bin total glücklich, der erste Podestplatz war sehr wichtig für mich.“

          Tickets für Vancouver heiß begehrt

          Die drittplazierte Henkel war mit ihrer Leistung nicht ganz zufrieden, weil sie mit zwei Fehlern beim letzten Schießen den greifbar nahen Sieg verpasste: „Beim letzten Schießen habe ich gezittert und wollte die Schüsse ins Ziel tragen.“ Das starke deutsche Teamresultat komplettierten Martina Beck als Siebte und Simone Hauswald auf Platz neun, die mit zwei Fehlern beim letzten Schießen den Sieg verschenkte.

          Starker Schlusssprint: Neuner auf den letzten Metern

          „Lena war einfach so schnell, da habe ich den Zug verpasst“, sagte Hauswald, die mit 54 Sekunden Rückstand auf Neuner die zweitbeste Laufleistung des gesamten Feldes zeigte: „Der interne Konkurrenzkampf ist gewaltig. Ich möchte nicht in der Haut des Bundestrainers stecken, der die Einsatzkonzeption für Olympia machen muss.“ Bundestrainer Uwe Müssiggang hatte angekündigt, nach den Rennen in Antholz bereits die ersten Tickets für die einzelnen Rennen in Vancouver zu vergeben.

          20-Kilometer-Rennen der Männer am Donnerstag

          In Abwesenheit der schwedischen Gesamtweltcup-Spitzenreiterin Helena Jonsson und weiterer Weltklasse-Skijägerinnen war das Rennen vom Mittwoch das beste deutsche Resultat des Winters. Am Donnerstag wird die Olympia-Generalprobe mit dem 20-Kilometer-Rennen der Männer fortgesetzt.

          Weitere Themen

          Özil nicht mal mehr im Kader

          Premier League : Özil nicht mal mehr im Kader

          Ohne den ehemaligen deutschen Nationalspieler im Kader unterliegt der favorisierte FC Arsenal verdient Sheffield United. City-Trainer Pep Guardiola äußert sich derweil zu einem großen Problem der Liga.

          Topmeldungen

          737-Max-Flugzeuge von Boeing stehen auf einem Gelände des Unternehmens in Seattle.

          Krise um 737 Max : Immer mehr schlechte Nachrichten für Boeing

          Es steht nicht gut, um den Flugzeugbauer Boeing: Der politische Druck rund um die Ermittlungen zu den beiden Abstürzen der 737-Max-Maschinen wird immer größer – und nun verliert das Unternehmen auch an der Börse immer mehr an Wert.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.