https://www.faz.net/-gtl-wfwq

Biathlon in Südkorea : Greis gewinnt Jagdrennen

  • Aktualisiert am

Sieger in Südkorea: Michael Greis Bild: dpa

Michael Greis hat beim Biathlon-Weltcup in Pyeongchang in Südkorea das Verfolgungsrennen gewonnen. Das gute deutsche Mannschaftsergebnis vervollständigten Michael Rösch und Alexander Wolf auf den Rängen vier und sechs.

          1 Min.

          Der dreimalige Olympiasieger Michael Greis aus Nesselwang hat am Freitag beim Biathlon-Weltcup in Pyeongchang in Südkorea das Verfolgungsrennen gewonnen. Die Ränge zwei und drei belegten die Norweger Halvard Hanevold und Alexander Os. Das gute deutsche Mannschaftsergebnis vervollständigten Michael Rösch (Altenberg) und Alexander Wolf (Oberhof) auf den Rängen vier und sechs. Andreas Birnbacher (Schleching) beendete das Rennen als Neunter.

          Greis war über die 12,5-Kilometer-Distanz mit einem Rückstand von 60,7 Sekunden auf Sprintgewinner Emil Svendsen aus Norwegen von Platz zehn aus gestartet und arbeitete sich trotz dreier Schießfehler ganz nach vorne. Er gewann am Ende mit 12,4 Sekunden Vorsprung auf Hanevold. Svendsen fiel nach sechs Fahrkarten auf Rang acht zurück. Bester Schütze war Michael Rösch, dem nur ein Fehler unterlief, und der sich damit von Platz 20 auf vier nach vorne schob.

          In der Weltcup-Gesamtwertung ist Greis als bester Deutscher Sechster (436 Punkte). Weiter in Führung liegt der in Südkorea fehlende Ole Einar Björndalen (735). Der Norweger hat 146 Zähler Vorsprung auf den Russen Dimitri Jaroschenko und liegt 194 Zähler vor dessen Landsmann Maxim Tschudow.

          Weitere Themen

          Deutscher Doppelsieg beim Ironman Video-Seite öffnen

          Hawaii : Deutscher Doppelsieg beim Ironman

          Jan Frodeno und Anne Haug durften sich über den Erfolg bei einer der schwersten Sportveranstaltungen der Welt freuen.

          Der nächste Salto geht nach Tokio

          Zukunft des Turnens : Der nächste Salto geht nach Tokio

          Olympia wird spannend: Das liegt zum einen an Russlands Turnern, die erstmals an einem Konkurrenten vorbeiziehen. Aber auch an einigen anderen Akteuren, die überraschen.

          Topmeldungen

          Königin Elisabeth II. am Montag im britischen Parlament neben ihrem Sohn, Prinz Charles.

          Britisches Unterhaus : Queen’s Speech – und dann?

          Die britische Königin wird heute mit ihrer Rede das Parlament wiedereröffnen und die Politikvorhaben der Regierung vorstellen. Im Brexit-Prozess ist das jedoch nur ein Intermezzo.
          Thomas Cook macht Bankrott in einer Zeit, in der das Fliegen als unnötige, im Grunde schon unlautere Handlung gilt. Worüber aber wird berichtet? Über die Streichung von Flügen und steckengebliebene Urlauber.

          Politische Willensbildung : Wer hat noch Mut zum Zweifeln?

          Politik ist die Vertretung von Interessen. Aber die werden kaum noch ausgesprochen. Statt Streit zuzulassen, erstickt man ihn meistens schon im Keim. Über einen immer enger werdenden Spielraum.
          Die Gesundheit des Babys ist für Eltern das höchste Gebot – nicht erst ab der Geburt.

          Verfrühter Mutterschutz : Kaum schwanger, schon weg

          Immer häufiger werden Erzieherinnen und Lehrerinnen lange vor der Geburt des Kindes krankgeschrieben. In vielen Kitas und Grundschulen führt das zu Schwierigkeiten.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.