https://www.faz.net/-g93-s1co

Der 14. Tage in Turin : Olympia kompakt: Künzel und Ertl-Renz an Medaillen vorbei

  • Aktualisiert am

Sechste im Ziel: Claudia Künzel Bild: dpa/dpaweb

Namen und Nachrichten: Die wichtigsten Entscheidungen und Entwicklungen vom 14. Tag der Olympischen Winterspiele in Turin.

          1 Min.

          Namen und Nachrichten: Die wichtigsten Entscheidungen und Entwicklungen vom 14. Tag der Olympischen Winterspiele in Turin.

          Zwei deutsche Medaillenhoffnungen zerstoben am Freitag im Schnee: Erst lief Claudia Künzel aus Oberwiesenthal im olympischen 30-Kilometer-Langlauf an einer Medaille vorbei, die sie beim Staffel-Silber in Turin schon gewonnen hatte. Dann fiel Martina Ertl-Renz (Lenggries) beim Riesenslalom im letzten Olympia-Rennen ihres Lebens nach einem schweren Patzer im zweiten Lauf von Rang 5 auf 15 zurück. Damit geht die deutsche Olympiamannschaft mit neunmal Gold, zehnmal Silber und fünfmal Bronze in die letzten zehn Entscheidungen.

          Die Dopingtests bei zehn österreichischen Olympia-Teilnehmern haben ein negatives Ergebnis gebracht. Dies bestätigte Giselle Davies, Sprecherin des Internationalen Olympischen Komitees am Abend.

          Aus der Traum: Evi Sachenbacher kurz vor ihrem Sturz

          Schwedens Eishockey-Nationalmannschaft greift nach ihrem zweiten Gold. Der Olympiasieger von 1994 zog durch einen 7:3-Erfolg über Tschechien als erstes Team ins Endspiel ein.

          Der letzte alpine Damen-Wettbewerb endete mit dem Überraschungssieg der Amerikanerin Julia Mancuso. Beim letzten Olympia-Rennen ihrer Karriere gewann die Tschechin Katerina Neumannova nach zuvor dreimal Silber und einmal Bronze im Skilanglauf ihr erstes Gold und zugleich das erste für ihr Team in Turin.

          Skispringer Alexander Herr wird nach seinem Rauswurf aus dem Olympiateam nicht mehr für Deutschland springen. „Die Entwicklungen der letzten Tage und Monate haben mir gezeigt, daß es für mich keine Perspektive gibt, mit dem DSV weiterzuarbeiten“, verkündete er in einer Pressemitteilung.

          Der Holländer Bob de Jong gewann im Eisschnellauf über 10.000 Meter.

          Kanadas Männer sicherten sich erstmals in der Olympia-Geschichte die Goldmedaille im Curling.

          Die Japanerin Shizuka Arakawa gewann in der Nacht zum Freitag Gold im Eiskunstlauf-Wettbewerb der Damen.

          Die deutsche Olympiamannschaft kann am Wochenende noch sechs Medaillen gewinnen und damit wie 1994 in Lillehammer und 1998 in Nagano den ersten Platz in der Nationenwertung erreichen.

          Weitere Themen

          Guardiola kann wieder lächeln

          Premier League : Guardiola kann wieder lächeln

          Auf die Turbulenzen um den bevorstehenden Ausschluss aus der Champions League lässt Manchester City in der englischen Liga Taten folgen. Auch Bayern-Gegner Chelsea ist in Form.

          Topmeldungen

          Menschenleere Straße in der norditalienischen Stadt Codogno

          Wegen Coronavirus : Italien riegelt Städte im Norden ab

          Kein europäisches Land hat mehr Infektionen mit Sars-CoV-2 registriert als Italien. Nun greift die Regierung zu drastischen Maßnahmen: Zehntausende Menschen werden praktisch eingesperrt, alle Veranstaltungen abgesagt. Auch drei Erstligaspiele fallen aus.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.