https://www.faz.net/aktuell/sport/wimbledon/wimbledon-deutsches-duell-zwischen-tatjana-maria-und-jule-niemeier-18149426.html

Deutsches Duell in Wimbledon : Zwei Typen, ein Ziel

  • -Aktualisiert am

Zwei Fäuste für ein Viertelfinale: Tatjana Maria (l.) und Jule Niemeier Bild: Imago / PA Wire

Die 34 Jahre alte Tatjana Maria hat nach langem Anlauf das Wimbledon-Viertelfinale erreicht. Die zwölf Jahre jüngere Jule Niemeier ist dorthin gesprintet. Wer kommt weiter auf seinem Weg?

          3 Min.

          Zu den schönen und gleichermaßen spannenden Dingen am Sport gehört die Vielfalt der Möglichkeiten. Die einen starten durch und feiern Erfolge in jungen Jahren, andere brauchen viel, viel Zeit.

          Wie oft Tatjana Maria noch in Wimbledon auftauchen wird, das weiß sie vermutlich selbst nicht, aber darauf kommt es auch nicht an. 50 Spiele in den heiligen Hallen hat die gebürtige Schwäbin hinter sich, angefangen vom allerersten vor 15 Jahren – das war der Langstreckenlauf in das deutsche Viertelfinale an diesem Dienstag (14.00 Uhr bei Sky) gegen Jule Niemeier.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Ukrainekrieg und Deutschland : Stell dir vor, die Ukraine gewinnt

          Die Angst der Deutschen vor horrenden Gasrechnungen ist groß. Das spielt Putin-Verstehern und Querdenkern in die Hände. Gerade zum jetzigen Zeitpunkt ist das fatal. Über eine gefährlich verschobene Debatte.
          Kaum Überreste: Nur wenige Gebeine der Schlacht von Waterloo konnten ausgegraben werden.

          Zermalmt für Zucker : Das grausige Ende der Gefallenen von Waterloo

          Bis heute fehlen die sterblichen Überreste der mehr als 20.000 Gefallenen von Waterloo. Forscher haben nun das zweihundert Jahre alte Rätsel um ihr Schicksal offenbar gelöst. Ihr Ergebnis schlägt auf den Magen.
          Kanzler Scholz schraubt unter Anleitung einer Viessmann-Mitarbeiterin die letzte Schraube in eine Wärmepumpe.

          Klimafreundlich heizen : Die Wärmepumpe ist zu teuer

          Die Explosion der Gaspreise lässt die mit Strom betriebenen Wärmepumpen attraktiv erscheinen. Doch die klimafreundlichen Geräte sind teuer und technisch aufwändig. Das macht es für Nutzer kompliziert.