https://www.faz.net/-gaa
Roger Federer nach seiner Niederlage am Sonntag in Wimbledon

Tennis-Ikone : Wie Roger Federer zum erfolgreichen Unternehmer wurde

Roger Federer zählt zu den Spitzenverdienern in der Welt. Daran ändert auch die Niederlage in Wimbledon nichts: Denn so erfolgreich wie auf dem Platz ist der Schweizer auch in geschäftlichen Dingen.
Wer gewinnt Wimbledon? Novak Djokovic (l.) oder Roger Federer?

Wimbledon-Finale : Angreifer gegen Verteidiger

Roger Federer und Novak Djokovic stehen sich zum dritten Mal in einem Wimbledon-Finale gegenüber. Bisher gewann stets der Serbe. Doch der 37 Jahre alte Schweizer ist ein noch besserer Spieler geworden.
Ignoranz der Politik: Die Sporthallen bleiben geschlossen.

Corona-Beschlüsse und der Sport : Nicht ernst genommen

Die Regierung lässt Lockerungen zu. Doch während Museen und Galerien geöffnet werden, bleiben unzählige Sporthallen eine Tabuzone. Dieser fortgesetzte Stillstand gefährdet die Entwicklung von Kindern.

Seite 6/15

  • Alte Liebe rostet nicht: Roger Federer liebt Wimbledon und die Siegertrophäe mindestens so sehr wie eh und je

    Roger Federer : Der Wimbledonsieg als Nonplusultra

    Stuttgart als Vorbereitung auf Rasen: Roger Federer konzentriert sich nach einer schöpferischen Pause ganz bewusst auf sein Lieblingsturnier in Wimbledon. Seinem alten Rivalen Rafael Nadal gönnt er derweil den Rekordsieg in Paris.
  • Kommentar : Neue Sterne müssen am Tennishimmel aufgehen

    Die ersten beiden Jahrzehnte des 21. Jahrhunderts können als Goldenes Zeitalter im Tennis betrachtet werden. Wenn Roger Federer seine Karriere eines Tages beendet, wird sich eine große Lücke auftun. Ein Kommentar.
  • Tennis-Rekord : Federer endgültig König von Wimbledon

    Das hat noch keiner geschafft. Roger Federer gewinnt zum achten Mal den Tennis-Klassiker auf dem Rasen von Wimbledon. Gegner Marin Cilic indes erlebt ein „grausames“ Endspiel und braucht Trost.
  • Tennis in Wimbledon : Die unerreichbare Venus Williams

    Venus Williams lebt beim Turnier in Wimbledon in ihrer eigenen Welt. Vor dem Finale erstaunt die Amerikanerin mit Aussagen über ihre Gegnerin Garbine Muguruza.
  • Wimbledon-Finale : Am Ende spaziert Muguruza zum Sieg

    Venus Williams kämpft, doch nach dem ersten Satz ist der Widerstand der Altmeisterin gebrochen. Dann hat Garbine Muguruza leichtes Spiel. Der zweite Durchgang im Wimbledon-Finale ist ein kurzes Vergnügen.
  • Elftes Wimbledon-Finale : Federer ist einfach nicht zu stoppen

    Wer soll Roger Federer auf dem Weg zum achten Triumph in Wimbledon aufhalten? Marin Cilic wird es im Finale versuchen, aber die Vorzeichen sind eindeutig. Der Schweizer hat noch keinen Satz verloren – und steht kurz vor der Krönung seiner Karriere.
  • Andy Murray weiß es besser – und sagt es auch.

    Simeonis Wochenschau : Extra-Punkt für Andy, kein Punkt für Lula

    Andy Murray korrigiert einen Journalisten und bekommt ein Herz von seiner Mutter. Und ein Brasilianer beweist, dass große Events reichlich Möglichkeiten zur hemmungslosen Korruption eröffnen.
  • Andy Murray ist in Wimbledon bereits ausgeschieden

    Tennis in Wimbledon : Die verwundbaren Vier

    Von den großen Vier erreicht nur Roger Federer das Halbfinale von Wimbledon. Andy Murray und Novak Djokovic müssen indes erkennen: Auf Dauer lässt sich der Körper nicht betrügen.
  • Tennis im All England Club : Der Geist von Wimbledon

    Rekorde in allen Kategorien: Tennis im All England Club begeistert Spieler und Zuschauer. An keinem anderen Ort der Tenniswelt kann man unsterblich werden. Aber warum eigentlich? Eine Spurensuche.
  • Mehr war nicht drin: Andy Murray scheitert im Viertelfinale von Wimbledon.

    Murray-Aus in Wimbledon : Die Schmerzen des Lieblings

    Durch eine Verletzung stark eingeschränkt, muss sich Andy Murray in Wimbledon in fünf Sätzen dem Amerikaner Sam Qurrey geschlagen geben. Ein neues Kapitel im Buch der Tennis-Geschichte bleibt damit vorerst ungeschrieben.
  • Es geht nicht mehr: Novak Djokovic muss im Wimbledon-Achtelfinale aufgeben.

    Tennis in Wimbledon : Djokovic gibt auf – Federer souverän

    Nach Rafael Nadal und Andy Murray scheitert mit Novak Djokovic der nächste Topfavorit in Wimbledon. Eine Verletzung zwingt den Serben zum Aufgeben. Ganz stark spielt indes Roger Federer in einem für ihn ganz besonderen Match.
  • Alexander Zverev musste sich nach 3:23 Stunden geschlagen geben.

    Wimbledon : Zverev verliert unglücklich

    Mit Alexander Zverev verabschiedet sich der letzte Deutsche aus dem Turnier in Wimbledon. Er verliert gegen Vorjahresfinalist Raonic. Irgendwann wird Zverev in der Lage sein, seine Niederlage als lehrreich anzusehen.
  • Boris Becker wird an diesem Mittwoch beim DTB vorgestellt.

    Zum Umgang mit einer Legende : Mensch, Boris!

    Was in Deutschland derzeit auf dem Boulevard mit Boris Becker passiert, gleicht beinahe einer Inquisition. Die Wahrnehmung im Ausland ist offenbar eine andere. Ohne Häme. Ohne Schadenfreude. Auch so geht es.