https://www.faz.net/-gtl-6qqyd

Wimbledon : Popp folgt Schüttler ins Achtelfinale

  • Aktualisiert am

          1 Min.

          Alexander Popp ist Rainer Schüttler in Wimbledon ins Achtelfinale gefolgt. Der 26Jährige setzte seinen überraschenden Siegeszug bei den 117. All England Tennis Championships mit einem 6:3, 6:4, 7:6 (7:3) über den an Position elf gesetzten Tschechen Jiri Novak fort.

          Der Mannheimer verbesserte damit seine Bilanz auf dem „heiligen Rasen“ an der Church Road auf 7:1 Siege. Bereits im Jahr 2000 hatte Popp die Runde der letzten acht erreicht. Sein nächster Gegner am Montag ist der Belgier Olivier Rochus, der sich mit 7:6 (7:5), 6:3, 6:1 gegen Jarkko Nieminen aus Finnland durchsetzte.

          Popp nutzte seine Chance gegen den zuletzt formschwachen Zehnten der Weltranglisten konsequent. Das Selbstbewußtsein nach den Erfolgen der ersten beiden Runden war ihm vor allem bei seinen druckvollen und präzisen Grundschlägen anzumerken. Immer wieder punktete er mit seiner starken Rückhand von der Grundlinie. Novak war in den ersten beiden Sätzen gegen den sehr konzentrierten Deutschen praktisch chancenlos. Erst im dritten Durchgang konnte der 28Jährige besser mithalten und die Partie auf dem Nebenplatz 13 offen gestalten.

          Popp schaffte eine vermeintlich vorentscheidendes Break zum 6:5 im dritten Satz, als Novak einen Ball unbedrängt ins Netz schlug. Anschließend spielten ihm seine Nerven und die blendende Sonne allerdings einen Streich, als er sich drei Doppelfehler nacheinander leistete und das Rebreak kassierte. Im anschließenden Tiebreak fing er sich aber wieder und beendete die Partie mit seinem ersten Matchball nach 1:34 Stunden.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Eine ANimation des Geräts, dass Weltraum-Müll abschleppen soll.

          Müllmission : Europa räumt im Weltall auf

          Die ESA vergibt erstmals einen Auftrag für einen Abschlepp-Satelliten, um Schrott im All zu beseitigen. Die Mission soll Schule machen, doch es gibt viel zu tun. Umweltbewusstsein ist im Weltraum noch nicht angekommen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.