https://www.faz.net/-gtl-8xwa7

Vor dem Pokal-Finale : Khedira verpasst Audienz beim Papst

  • Aktualisiert am

Mannschaftsaufstellung mit Papst: Spieler und Offizielle von Juventus Turin bei Franziskus Bild: PRESS OFF/REX/Shutterstock

Vor dem Pokalfinale in Rom empfängt Papst Franziskus die Teams von Juve und Lazio. Er erinnert die Spieler an ihre besondere Verantwortung für die Jugend. Khedira fehlt dabei.

          Der deutsche Fußball-Nationalspieler Sami Khedira hat vor dem italienischen Pokalfinale zwischen Juventus Turin und Lazio Rom die Audienz mit Papst Franziskus verpasst. Er sei nicht in Rom dabei gewesen, weil er ein spezielles Training mache, sagte eine Juventus-Sprecherin am Dienstag. Khedira werde sowohl beim Finale diesen Mittwoch ausfallen als auch im Serie-A-Spiel gegen Crotone am kommenden Sonntag. Der 30-Jährige hatte sich im Halbfinal-Rückspiel in der Champions League eine Oberschenkel-Verletzung zugezogen.

          Aufbautraining statt Pokalfinale: Sami Khedira laboriert an Oberschenkel-Verletzung

          Danach hatte Khedira erklärt, es sei nichts Ernstes und er werde bald wieder fit sein. Am 3. Juni spielt Juventus im Champions League-Finale gegen Real Madrid. Spätestens dann will er wieder zum Einsatz kommen. Am Wochenende könnten die Turiner auch vorzeitig die sechste Meisterschaft in Serie perfekt machen.

          Papst Franziskus hatte die Mannschaften von Juve und Lazio am Dienstag zu einer Audienz empfangen. „Angesichts der Faszination, die der professionelle Fußball auf die Menschen hat, vor allem auf die jungen, habt ihr eine besondere Verantwortung“, sagte der 80-Jährige. Er wünsche sich, dass jeder ein Beispiel für Aufrichtigkeit und Menschlichkeit sei.

          Weitere Themen

          Hummels kehrt zu Borussia Dortmund zurück Video-Seite öffnen

          Für 38 Millionen Euro? : Hummels kehrt zu Borussia Dortmund zurück

          Mats Hummels steht vor einer Rückkehr zu Borussia Dortmund. Der FC Bayern und der BVB erzielten eine grundsätzliche Einigung über einen Wechsel des 30-jährigen Innenverteidigers zu seinem ehemaligen Verein. Über Modalitäten schweigen die beiden Vereine.

          Italien trauert, Spanien hofft

          U-21-EM : Italien trauert, Spanien hofft

          Gastgeber Italien muss bei der Heim-Europameisterschaft um den Einzug ins Halbfinale bangen. Das Team vergab eine Reihe von Großchancen. Auch Spanien tat das gegen Belgien, siegte aber in letzter Minute.

          Topmeldungen

          Die Runde bei Maischberger

          TV-Kritik: „Maischberger“ : Merkel for Future?

          Ist Friedrich Merz der lachende Dritte in der Frage um die Kanzlerkandidatur? In der Runde um Sandra Maischberger konnte er seine Ansichten zum Umgang mit der AfD jedenfalls schon einmal kundtun. Daneben wurden unter anderem der Klimawandel und der Mord an Regierungspräsident Walter Lübcke diskutiert.
          Der 22 Jahre alte Ali B. dementiert weiterhin die Vergewaltigung von Susanna F.

          Psychiaterin über Ali B. : Egozentrisch, manipulativ, empathielos

          Im Prozess um die getötete Schülerin Susanna F. aus Mainz berichtet wenige Wochen vor dem Urteilstermin die psychiatrische Gutachterin. Den angeklagten Ali B. beschreibt sie als faulen und frauenverachtenden Mann, der in seinem Leben immer nur an sich selbst gedacht habe.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.