https://www.faz.net/-gtl-2kqj

Vita : Fußballstationen von Friedel Rausch

  • Aktualisiert am

Geht wieder: Friedel Rausch Bild: dpa

          1 Min.

          Friedel Rausch, geb. am 27.02.40.
          Erlernter Beruf: Kaufmann

          Stationen als Spieler

          bis 1963 MSV Duisburg
          1963 - 1971 Schalke 04; 170 Bundesligaspiele, 6 Tore

          Stationen als Trainer

          1971 - 08.03.1976 Co- und Jugendtrainer Schalke 04
          10.03.1976 - 20.12.1977 Cheftrainer Schalke 04
          08.01.1979 - 30.06.1980 Eintracht Frankfurt
          1980 - April 1982 Fenerbahce Istanbul
          17.04.1982 - 1983 VV Maastricht
          1983 bis Okt. 1984 Iraklis Saloniki
          28.03.1985 - 1992 FC Luzern
          1992/93 FC Basel
          01.07.1993 - 23.03.1996 1.FC Kaiserslautern
          1996 bis Mai 1997 Linzer ASK
          01.04.1998 - 10.11.1998 Bor. Mönchengladbach
          21.12.1998 - Februar 2000 1.FC Nürnberg










          Erfolge als Trainer

          Uefa-Pokalsieger (1980) mit Eintracht Frankfurt
          Türkischer Pokalsieger (1982) mit Fenerbahce Istanbul
          Schweizer Meister (1989) und Pokalsieger (1992) mit dem FC Luzern

          Bilanz als Eintracht-Coach

          22 Siege, 7 Remis, 22 Niederlagen, 51-51 Punkte, 88:86 Tore
          78/79 (nur Rückrunde): 7 / 5 / 5, 19-15, 23:25; Platz 5.
          79/80: 15 / 2 / 17, 32-36, 65:61, Platz 9.
          Außerdem Uefa-Pokalsieger.


          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Mit Pomp: Königin Elisabeth II. und Prinz Charles bei der Wiedereröffnung des britischen Parlaments am Montag.

          Queen’s Speech im Parlament : Eine fehlerfreie Zeremonie

          Oppositionspolitiker bezeichnen die Rede von Königin Elisabeth II. zur Wiedereröffnung des Parlaments als Farce. Premierminister Boris Johnson wirkt zufrieden.
          Präsident Erdogan erklärt sich gegenüber Journalisten.

          Krieg in Syrien : VW stellt Werk in der Türkei in Frage

          Eigentlich war die Sache in trockenen Tüchern, nahe Izmir wollte VW sein erstes türkisches Pkw-Werk errichten. Doch weil Erdogans Truppen in Nordsyrien einmarschiert sind und dort die Kurden bekämpfen, wachsen die Zweifel an der Standortentscheidung.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.