https://www.faz.net/-gtl-91r53

Viertelfinale erreicht : Ovtcharov und Co. schlagen auch Kroatien

  • Aktualisiert am

Souverän: Dimitrij Ovtcharov Bild: dpa

Deutschlands Tischtennis-Herren Dimitrij Ovtcharov, Ruwen Filus und Ricardo Walther gewinnen auch ihr zweites Vorrunden-Spiel mit 3:0. Timo Boll wird wieder geschont.

          1 Min.

          Die deutschen Tischtennis-Profis haben sich bei der Team-EM in Luxemburg vorzeitig für das Viertelfinale qualifiziert. Dimitrij Ovtcharov, Ruwen Filus und Ricardo Walther gewannen am Donnerstagvormittag auch ihr zweites Vorrunden-Spiel gegen Kroatien mit 3:0. Der Weltranglisten-Sechste Timo Boll konnte dabei wie schon beim Auftaktsieg gegen Spanien am Mittwoch geschont werden.

          Abwehrspezialist Filus vom TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell gewann zum Auftakt gegen Tomislav Kolarek mit 3:1 Sätzen. Der China-Open- Sieger Ovtcharov blieb auch bei seinem zweiten EM-Auftritt ohne Satzverlust und besiegte Filip Cipin 3:0. Den dritten Punkt holte der 25 Jahre alte Walther, der gegen Frane Kojic mit 3:1 Sätzen gewann.

          In ihrem dritten und letzten Vorrunden-Spiel trifft die Mannschaft von Bundestrainer Jörg Roßkopf am Donnerstagabend um 19.00 Uhr auf Weißrussland. Der große EM-Favorit Deutschland gewann zwischen 2007 und 2013 sechs Mal in Serie den EM-Titel, verlor jedoch die beiden vergangenen Endspiele gegen Portugal und Österreich.

          Weitere Themen

          Taginzew/Krysanowa tanzen in den Himmel

          Eislauf auf Parkett : Taginzew/Krysanowa tanzen in den Himmel

          Denis Taginzew und Ekaterina Krysanowa treffen als verkappte Eiskunstläufer ohne Eis den Geschmack der Juroren. Für sie geht ein Traum in Erfüllung. Gerade noch rechtzeitig. Denn 2020 ist Schluss auf Bonner Parkett.

          Topmeldungen

          Klein und furchteinflößend: Papierfischchen lieben Zellulosefasern.

          Sorge vor Schädlingen : Insekten im Museum

          Alle Museen fürchten Insekten, die ihre Sammlungen als Nahrungsquelle sehen. Trotzdem spricht kaum jemand in der Branche über Schädlingsbefall. Wer es tut, muss mit Konsequenzen rechnen.
          Verkehrsminister Scheuer musste sich wegen der Maut-Vergabe im Juli den Fragen des Verkehrsausschusses im Bundestag stellen.

          Automaut : Rechnungshof kritisiert Scheuer

          Der Bundesverkehrsminister wird seit langem für das Vergabeverfahren für die Pkw-Maut angegriffen. Auch der Bundesrechnungshof ist nicht einverstanden. Es listet gleich eine ganze Reihe von Verstößen auf.

          Angefasst und ausprobiert : Das kann das Motorola Razr

          Wer das neue Motorola Razr in die Hand bekommt, reißt erst einmal die Klappe auf und sucht wie bei anderen faltbaren Smartphones die Falte in der Mitte. Wir haben aber auch noch anderes ausprobiert.
          Für viele wünschenswert: Eine Hebamme wiegt im Rahmen der Nachsorge ein Baby.

          „Social Freezing“ : Den Kinderwunsch auf Eis gelegt

          Für Frauen, die sich für das Einfrieren unbefruchteter Eizellen entscheiden, spielen oft das Fehlen eines Partners oder Karrierepläne eine Rolle. Die Methode wird immer häufiger nachgefragt, vor allem bei Akademikerinnen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.