https://www.faz.net/-gtl-a36zl
Bildbeschreibung einblenden

Zverev bei den US Open : Das Geheimnis hinter der Maske

Chancen auf den Titel bei den US Open: Alexander Zverev, hier im Januar Bild: dpa

Alexander Zverev kann jetzt auch mal schlecht spielen und gewinnen. Das hat ihn ins Halbfinale der US Open geführt – und dank einer besonderen Entdeckung scheint sogar noch mehr möglich.

          4 Min.

          Es ist zur Zeit nicht ganz einfach, aus Alexander Zverevs Gesichtszügen Rückschlüsse auf seinen Gemütszustand zu ziehen. Das liegt natürlich in erster Linie an der Maske, die er bei den von Corona-Schutzmaßnahmen geprägten US Open beinahe permanent tragen muss. Beim On-Court-Interview direkt nach dem Match ebenso wie bei der TV-Schalte wenig später. Oder bei der daran anschließenden Video-Pressekonferenz. Von Zverev sind stets nur die Augen zu sehen.

          Pirmin Clossé
          Sportredakteur.

          Nach seinem hart erkämpften Viertelfinalsieg am Dienstagabend über den Kroaten Borna Coric war das nicht anders. Doch wer ganz genau hinhörte, der konnte sich zumindest einbilden, aus den Worten des deutschen Tennisspielers ein breites Grinsen herauszuhören. Ein Grinsen der Zufriedenheit und der Genugtuung. Ein leicht schelmisches Grinsen zudem, wissend welch gewaltige Chance sich ihm nun bietet.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : Wir feiern 3 Jahre F+

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier überreicht Bundeskanzlerin Angela Merkel die Entlassungsurkunde am Dienstag im Schloss Bellevue

          Entlassungsurkunde für Merkel : Am Ende einer Kanzlerschaft

          Der Bundespräsident würdigt die Amtszeit von Angela Merkel als „beispielgebend“. So verabschiedet er die Kanzlerin – und bittet sie, noch ein bisschen weiterzumachen.