https://www.faz.net/aktuell/sport/us-open/tennisspielerin-stephens-wehrt-sich-gegen-hasskommentare-17517669.html

Hasskommentare : „Es ist wirklich absolut scheiße“

  • Aktualisiert am

Sloane Stephens wehrt sich gegen „mehr als 2000 Nachrichten voller Missbrauch und Wut“ Bild: AP

Tennisspielerin Sloane Stephens erhält nach ihrem Aus bei den US Open „mehr als 2000 Nachrichten voller Missbrauch und Wut“ und wehrt sich gegen den „erschöpfenden und niemals endenden“ Prozess.

          1 Min.

          Die Tennisspielerin Sloane Stephens hat nach ihrem Ausscheiden bei den US Open gegen Angelique Kerber Hasskommentare gegen ihre Person öffentlich gemacht. „Nach meinem Match habe ich mehr als 2000 Nachrichten voller Missbrauch und Wut von aufgebrachten Menschen erhalten“, schrieb die frühere US-Open-Siegerin bei Instagram. Die veröffentlichten Nachrichten an die US-Amerikanerin enthielten unter anderem schwere Beleidigungen und Gewaltandrohungen.

          „Es ist so schwer, diese Nachrichten zu lesen, aber ich poste ein paar, damit ihr sehen könnt, wie es nach einer Niederlage ist“, erklärte Stephens. Die 28-Jährige beschrieb den Umgang mit Hasskommentaren als „erschöpfenden und niemals endenden“ Prozess, über den „noch nicht genug gesprochen wurde. Es ist wirklich absolut scheiße“.

          Gleichzeitig zeigte sich Stephens glücklich über „die Leute in meiner Ecke, die mich unterstützen. Ich entscheide mich lieber für die positiven Vibes als für die negativen.“ Stephens war am Samstagmittag (Ortszeit) mit 7:5, 2:6, 3:6 an Kerber gescheitert und hatte den Sprung ins Achtelfinale verpasst. 2017 hatte sie den Grand Slam von New York gewonnen.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Satiriker Jean-Philipp Kindler

          WDR-Rundfunkrat : Auf Kurs Richtung Sturm

          Stunksitzung in Köln: Auf der 646. Sitzung des WDR-Rundfunkrats wurde ungewöhnlich grundsätzlicher Unmut laut. Intendant Tom Buhrow sieht sich auf dem richtigen Weg.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.