https://www.faz.net/-ga8

Naomi Osaka bei den US Open : Zeichen setzen!

Sieben Spiele, sieben Masken, sieben Namen: „Es genügt nicht, kein Rassist zu sein.“ Naomi Osaka gewinnt nach einem furiosen Endspiel die US Open – doch ihr geht es noch um etwas ganz anderes.
Steht nicht erst seit den US Open im Fokus: Novak Djokovic, hier im Juni in Belgrad

Tennis-Star Novak Djokovic : Ein Bösewicht?

Novak Djokovic ist nicht erst seit den US Open der Gegenpol zu den Tennis-Helden Roger Federer und Rafael Nadal. Hinter seinen Aussetzern steckt auch eine besondere Sehnsucht.

Streik bei Mainz 05 : Brand am Bruchweg

Die Spieler des FSV Mainz 05 solidarisieren sich mit ihrem Kollegen Ádám Szalai und streiken. Es ist eine Eskalation, die weit über ein gestörtes Verhältnis zum Trainer hinausgeht.

Geldwäsche im Sport : Es werde Licht!

Es gibt dieser Tage viel zu lesen zum Thema Geldwäsche. Dabei kommt die weite Welt des Sports selten zur Sprache. Das ist erstaunlich.

    Seite 16/16

    • Technik, Taktik, Training: Von Boris Becker kann auch Novak Djokovic noch was lernen.

      Boris Becker : Er ist wieder wichtig

      Vor dreißig Jahren eroberte Boris Becker in Wimbledon die Tenniswelt. Die Zeit als Profi hat Spuren bei ihm hinterlassen. Jetzt betreut er den Finalteilnehmer Novak Djokovic. Das tut beiden gut.
    • Was Neues für die Vitrine: Williams mit dem Siegerteller

      Wimbledon : Williams schafft den Serena-Slam

      Die 33 Jahre alte Amerikanerin setzt sich im Finale gegen Garbiñe Muguruza aus Spanien durch. Williams hat jetzt nacheinander US Open, Australian Open, French Open und Wimbledon gewonnen.
    • Geschafft! Garbine Muguruza steht im Finale von Wimbledon

      Wimbledon : Spanische Freude auf englischem Rasen

      Zum ersten Mal seit Arantxa Sánchez Vicario vor fast 20 Jahren zieht mit Garbine Muguruza eine Spanierin ins Wimbledon-Finale ein. Gegen die Polin Radwanska gewinnt sie in drei wechselhaften Sätzen – und trifft nun auf die derzeit beste Spielerin der Welt.