https://www.faz.net/-gtl-aflm1

Teenager bei US Open : Die jungen Wilden im Tennis sind da

  • -Aktualisiert am

Leylah Fernandez besiegt Angelique Kerber bei den US Open. Bild: AFP

Sind die Sorgen um die nächste Generation unbegründet? Leylah Fernandez etwa spielt Tennis wie nie und besiegelt das Aus für Angelique Kerber bei den US Open. Auch andere Teenager trumpfen auf.

          3 Min.

          Gute Güte, was sollte das für ein Turnier werden? US Open ohne Serena Williams, Roger Federer und Rafael Nadal, zum gefühlt ersten Mal seit Menschengedenken? Seit Jahren wird darüber diskutiert, wer die Fackel weitertragen soll, wer das Feuer für die nächste Generation von Tennisfans entzünden soll.

          F.A.Z. Newsletter Sport

          Mo. – Fr. um 16.00 Uhr; Sa. – So. um 18.00 Uhr

          ANMELDEN

          Aber vielleicht muss man sich keine Sorgen machen. In Flushing Meadows brennt es dieser Tage lichterloh, und Leylah Fernandez brachte die Sache wunderbar auf den Punkt. „Es sollte der Welt und der Tenniswelt die Augen öffnen, all die Teenager und jungen Leute bei den US Open und bei anderen Turnieren zu sehen. Da kommt eine Welle der jungen Generation, die so großen Einfluss nehmen will, wie sie nur kann.“

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Wer traut sich schon, vor Autos herzuradeln? Das ist in dieser Straße in Frankfurt aber so gedacht, Fahrräder und Autos teilen sich die Spur und Autos dürfen Räder nicht überholen. Was Verkehrsteilnehmer hier für einen Radweg halten, ist die „Dooring Zone“ des Parkstreifens.

          Psychologie der Straße : Warum die Verkehrswende scheitert

          Warum tun wir uns so schwer, den Autoverkehr in seine Schranken zu weisen? An fehlenden Befunden der Verkehrswissenschaft liegt es jedenfalls nicht. Die Antworten liefern Psychologen.
          Der Rechtsstreit geht in die nächste Runde: Maike Kohl-Richter fordert als Alleinerbin mindestens fünf Millionen Euro

          F.A.Z. Frühdenker : Millionenstreit um Entschädigung für die Kohl-Witwe

          Die Pandemie scheint immer mehr zur Pandemie der Ungeimpften zu werden. Der Bundesgerichtshof verhandelt mal wieder in der Sache Familie Kohl gegen Autor Schwan. Und das Jugendwort des Jahres 2021 wird verkündet. Der F.A.Z.-Newsletter für Deutschland.
          Grund zur Freude: Franziska Giffey, Olaf Scholz und Manuela Schwesig am Morgen nach dem Wahlsonntag im Willy-Brandt-Haus in Berlin

          Regierungsbildung : Deutschland rückt nach links

          In Mecklenburg-Vorpommern und in Berlin ist die Linke der bevorzugte Koalitionspartner, im Bundestag sitzen jetzt lauter Jusos. Auch die Grünen-Fraktion ist jünger und linker geworden. Was folgt daraus?