https://www.faz.net/-gtl-a2rle

Erfolgreichstes Tennis-Doppel : Das neue Leben der Bryans

  • Aktualisiert am

So feiern Alles-Sieger: Bob (l.) und Mike Bryan. Bild: AFP

Sie haben die Rekordbücher im Tennis neu geschrieben, nun beenden Bob und Mike Bryan ihre sensationell erfolgreiche Doppel-Karriere. Die Liebe zum Sport war noch da, nur die Körper spielten nicht mehr so mit.

          1 Min.

          Die Zwillinge Bob und Mike Bryan, zusammen das erfolgreichste Tennis-Doppel der Geschichte, haben kurz vor dem Beginn der US Open ihre Karriere beendet. Das gaben die beiden 42 Jahre alten Amerikaner am Donnerstag bekannt. „Wir haben beide das Gefühl, dass dies der richtige Zeitpunkt ist“, sagte der um zwei Minuten ältere Bob. „In diesem Alter braucht man so viel Arbeit, um da rauszugehen und an Wettkämpfen teilzunehmen. Wir lieben es immer noch, zu spielen, aber wir lieben es nicht, unseren Körper darauf vorzubereiten, da raus zu gehen“, ergänzte Mike.

          Die Bryan-Brüder blicken gemeinsam auf eine bislang einmalige Karriere zurück. Sie gewannen alle vier Grand-Slam-Turniere, alle neun ATP-Masters-Turniere, triumphierten viermal bei den ATP-Finals und holten 2012 bei den Olympischen Spielen in London die Goldmedaille. Zum ersten Mal erreichten die beiden im September 2003 Platz eins der Doppel-Weltrangliste, insgesamt standen sie 438 Wochen gemeinsam an der Spitze und beendeten zehn Saisons als Führende des Rankings.

          „Bob und Mike haben die Rekordbücher neu geschrieben im Laufe ihrer phänomenalen Karriere“ – so huldigte ATP-Präsident Andrea Gaudenzi dem erfolgreichen Duo. „Sie waren die Aushängeschilder des Männer-Doppels. Die Tour wird sie schmerzlich vermissen.“ Die Bryan-Brüder halten sowohl den Rekord der meisten gewonnenen Turniere (119) als auch der meisten Grand-Slam- und ATP-Masters-Titel (16 und 39). Ursprünglich hatten sie vorgehabt, erst nach den am Montag beginnenden US Open aufzuhören. Bei dem Turnier in New York hatten sie 1995 ihr Grand-Slam-Debüt gegeben.

          Weitere Themen

          Nürnberg verspielt schon wieder die Führung

          2:2 bei St. Pauli : Nürnberg verspielt schon wieder die Führung

          Kein Spiel seit 2016 hat der FC St. Pauli gegen den 1. FC Nürnberg verloren. Dabei bleibt es auch dieses Mal: Nach dem Unentschieden ärgern sich die Hausherren über den verpassten Sieg, die Gäste versuchen sich über den Punkt zu freuen.

          Topmeldungen

          Islamistischer Mord an Lehrer : Die Angst regiert

          „Die Lehrer sind Zielscheiben“: Nach dem Mord an Samuel Paty kann Frankreich die islamistische Bedrohung von Schulen nicht länger leugnen. Wird das Land auch diesmal versuchen, seine Konflikte in Erinnerungspolitik aufzulösen?
          Joe Biden (l), der ehemalige Vizepräsident der Vereinigten Staaten und Präsidentschaftsbewerber der amerikanischen Demokraten und der amerikanische Präsident Donald Trump

          Wahl in Amerika : Stummschalttaste für Trump und Biden bei TV-Duell

          Bei der letzten Debatte zwischen Donald Trump und seinem Herausforderer Joe Biden wollen die Organisatoren mit einem Stummschalttaste für ein geregeltes Wortgefecht sorgen. Trumps Wahlkampfmanager bezeichnet die Entscheidung als parteiisch.
          Pendler sitzen mit Mund-Nase-Masken am 15. Oktober in einem Bus in Paris

          Paris, Madrid, Rom und London : Wie Corona Regionen und Hauptstädte entzweit

          Nicht nur in Deutschland wird darüber gestritten, wie viel Einheitlichkeit in der Corona-Pandemie landesweit nötig ist. Frankreich, Spanien, Italien und Großbritannien gehen dabei ganz unterschiedliche Wege.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.