https://www.faz.net/-gtl-u7c9

Unfall im Training : Rooney bricht Lampard das Handgelenk

  • Aktualisiert am

Lampard trainierte sogar noch mit dem gebrochenen rechten Handgelenk Bild: AP

Mittelfeldspieler Frank Lampard steht der englischen Fußballnationalmannschaft im EM-Qualifikationsspiel gegen Andorra verletzungsbedingt nicht zur Verfügung. Stürmer Wayne Rooney brach ihm im Training mit einem strammen Schuss das Handgelenk.

          1 Min.

          Durch einen Gewaltschuss des Stürmerstars Wayne Rooney hat sich Frank Lampard beim Training der englischen Fußball-Nationalmannschaft das Handgelenk gebrochen. Eine genaue Untersuchung der zunächst nicht als ernsthaft eingeschätzten Verletzung ergab einen gebrochenen Knochen im Gelenk des Mittelfeldregisseurs vom englischen Meister FC Chelsea.

          Der Vorfall hatte sich bereits im Montagstraining ereignet. Als Vorsichtsmaßnahme muss Lampard auf einen Einsatz im EM-Qualifikationsspiel des Weltmeisters von 1966 in Barcelona gegen Andorra passen.

          Weitere Themen

          Kyrgios und das Ende einer emotionalen Reise

          Australian Open : Kyrgios und das Ende einer emotionalen Reise

          Nick Kyrgios und Rafael Nadal sind keine besten Freunde. Am Ende eines denkwürdigen Tages indes deutet sich an, dass sich ihr Verhältnis bessert. Bei der Niederlage gegen Nadal tut Kyrgios eine Menge, um seinen Ruf aufzupolieren.

          Topmeldungen

          Viel zu erzählen: Bolton, Pompeo und Trump im Oval Office im Februar 2019

          Ukraine-Affäre und Impeachment : Das fehlende Bindeglied

          Trumps Verteidiger fordern im Impeachment-Prozess Beweise. Da gelangen Teile von Boltons Buchmanuskript an die Öffentlichkeit und bringen Trump in Bedrängnis. Das Weiße Haus reagiert umgehend.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.