https://www.faz.net/-gtl-2ed9

Übersteiger : Von wegen Ha-ha-ha HSV

Der Übersteiger - die FAZ.NET Fußball-Kolumne Bild: FEM

Der Hamburger SV ist deutscher Fußballmeister 2001. Freiburg gewinnt den Pokalwettbewerb. Bayern München genießt Sonderrechte. Das Ruhrgebiet verliert alle Bundesligavereine. Der DFB plant einen sorgfältigen Neuaufbau der Nationalmannschaft

          4 Min.

          1. Bundesliga-Spieltag, 13. August

          Schalke 04 - 1.FC Köln 1:5 / 1. FC Kaiserslautern - VfL Bochum 0:2 / Bayern München - Hertha BSC Berlin 0:0

          „Mir losse de Dom in Kölle“, bestätigt Sportmanager Hannes Linßen: „aber er wird größer.“ Bundesliga-Rückkehrer 1.FC Köln galoppiert so überzeugend an die Tabellenspitze, dass sich Trainer Ewald Lienen zum Kölsch trinken hinreißen lässt. Premiere - Präsentator Jörg Wontorra verzettelt sich daraufhin beim Schaltgespräch und verwechselt Lienen mit Otto Rehhagel. Der spricht aber gar nicht mehr mit Journalisten, schon gar nicht nach diesem Auftakt mit zwei Eigentoren von Mario Basler. Beim Topspiel des Tages im Münchner Olympiastadion bringt premiere world Regisseur Volker Weicker auch mit 27 Kameras keinen Ball ins Tor.

          Länderspiel, 16. August

          Deutschland - Spanien 0:4

          Da hatte man bei der EM 2000 gedacht, der DFB stolperte mit der miserabelsten Mannschaft aller Zeiten übers Feld, doch schon zwei Monate danach zaubert König Fußball ein noch schlechteres Team aus seiner Wundertüte: Die neue deutsche Nationalelf, gespickt mit Namen voller Schall und Rauch, unterliegt in Hannover kläglich gegen Spanien, obwohl die Gäste wegen eines Busfahrerstreiks bei der Expo nur mit neun Mann antreten konnten und ihr dritter Ersatz-Torwart ohne Handschuhe spielte. Teamchef Völler kündigt an, nur noch mit Leuten spielen zu wollen, denen Deutschland am Herzen liegt.

          WM-Qualifikationsspiel, 2. September

          Deutschland - Griechenland 1:1

          Kurz vor halb zehn in Hamburg. Deutschland liegt 0:1 zurück, gerade ist Bierhoff in aussichtsreicher Position hingefallen, jetzt betrachtet er sich besorgt seine aufgeschürften Knie. Beckmann schweigt. Netzerdelling bereitet sich genüsslich auf die bevorstehende Hinrichtung Völlers vor. Der kaut mit geschlossenen Augen an seinem Schnurbart. Da entledigt sich ein kräftiger Kerl mit verwegener Visage seines Trainingsanzugs und trabt zur Seitenlinie: "Schiri, Auswechseln." Völlers Vize-Assistent Erich Rutemöller packt den verwegenen Burschen am Arm und flüstert ihm ins Ohr: "Mach et, Hotte!" Und Horst „Ungeheuer" Hrubesch betritt breitbeinig das Feld...

          10. Bundesliga-Spieltag, 29. Oktober

          Eintracht Frankfurt - SC Freiburg 5:5

          Die Breisgau-Brasilianer führen bezauberndes Kurzpassspiel und herzerfrischenden Angriffsfussball im Frankfurter Waldstadion vor, doch die willens- und laufstarken Kampfmaschinen von Quälix Magath halten dagegen. Nach dem torreichsten Spiel der Vorrunde kennt die Begeisterung für den neuen deutschen Fussball keine Grenzen. Torschützen: Rolf-Christel Guie-Mien (2), Bachirou Salou, Sasa Ciric, und Chen Yang sowie Mehdi Ben Slimane, Alexander Iaschwili, Adel Sellimi, Abder Ramdane und Levan Kobiaschwili.

          6. Champions-League-Spieltag, 8. November

          Bayern München - RSC Anderlecht 1:2 / Polonia Warschau - 1860 München 2:1 / Bayer Leverkusen- Rosenborg Trondheim 1:2 / FC Tirol - Hamburger SV 2:1

          Alle vier Bundesligisten scheiden nach der Vorrunde unglücklich aus der europäischen Meisterliga aus. „Macht nichts, jetzt können wir uns auf die Bundesliga konzentrieren“, gibt Ottmar Hitzfeld als neue Devise aus. Die Verantwortlichen der übrigen Vereine stimmen dem wie gewohnt sachlich analysierenden Bayer-Trainer erleichtert zu.

          17. Bundesliga-Spieltag, 12. Dezember

          VfL Bochum - Bayer Leverkusen 1:6

          Weitere Themen

          Wieder reicht Werder eine Führung nicht

          Nur 1:1 gegen Hertha : Wieder reicht Werder eine Führung nicht

          Drittes Remis im dritten Spiel: Bremen kommt gegen Berlin nicht über ein 1:1 hinaus und kann damit nicht zur Tabellenspitze aufschließen. Doch auch für die Hertha ist der Punkt eigentlich zu wenig.

          Topmeldungen

          Brexit-Deal : Kein Tag der Entscheidung

          Auch Boris Johnson ist nicht immun gegen das, was seiner Vorgängerin Theresa May widerfahren war. Mehr als drei Jahre nach dem Referendum liegt der Austritt des Vereinigten Königreichs weiter im Nebel. Vielleicht kann das bei einem Thema von dieser Bedeutung nicht anders sein.
          Ohne Worte: Die Bayern um Manuel Neuer sind enttäuscht.

          Wildes Spiel in Augsburg : Später Bayern-Schock nach Lewandowski-Rekord

          In der Anfangsphase gibt es für den FC Bayern gleich zwei schlechte Nachrichten: Ein früher Rückstand und ein wohl langer Ausfall von Niklas Süle. Danach sieht es auch dank Lewandowski lange gut aus, ehe in der Nachspielzeit alles noch schlimmer kommt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.