https://www.faz.net/-gtl-6qvfi

Triathlon-Weltcup : Heimsieg: Anja Dittmer gewinnt in Hamburg

  • Aktualisiert am

Sprintstark: Anja Dittmer Bild: dpa/dpaweb

Mit einem Sieg von Anja Dittmer endete beim Triathlon-Weltcup in Hamburg der Frauen-Wettbewerb. Die 27jährige löste sich im Schlußspurt aus einer Spitzengruppe und gewann über die Olympische Distanz.

          1 Min.

          Triathletin Anja Dittmer ist schon ein Jahr vor Olympia in Athen in Top-Form. Fünf Wochen nach ihrem ersten Weltcup-Sieg in Ungarn gewann die 27 Jahre alte Neubrandenburgerin auch den Holsten City Man in Hamburg.

          Den Heimsieg holte sich Dittmer vor rund 110.000 Zuschauern dank ihrer hervorragenden Renntaktik in 1:54:36 Stunden vor Kate Allen (1:54:38). Dritte wurde die Italienerin Nadia Cortassa (1:54:47). Auf den letzten Metern der spannenden Rundenhatz über 1,5 Kilometer Schwimmen in der Alster, 40 Kilometer Radfahren in der Hamburger City und 10 Kilometer Laufen mit Ziel auf den Rathausmarkt rang Dittmer die für Österreich startende Allen nieder. Die frühere Australierin hatte Anfang Juli den Ironman in Klagenfurt gewonnen.

          „Es ist fantastisch“

          Anja Dittmer durfte sich neben dem Sprung unter die Top Ten in der Weltrangliste über 8.250 Dollar Siegprämie freuen. „Es ist fantastisch“, sagte sie nach ihrem Jubel-Tanz mit der deutschen Fahne in der Hand. „Auf meinen Sprint kann ich mich immer verlassen, und ich habe mich die ganze Zeit sehr gut gefühlt.“

          Bei Joelle Franzmann, die in diesem Jahr mit einem dritten und einem vierten Rang im Weltcup schon fleißig Punkte gesammelt hat, saß die Defekthexe mit auf dem Rad. Die 24jährige aus Trier mußte nach der ersten 5-km-Schleife aussteigen. „Bei einem Antritt ist mein Hinterrad rausgesprungen, obwohl der Schnellspanner zu war“, erzählte sie von ihrem Mißgeschick. „Ich habe das Rad vor dem Rennen kontrolliert. Ich bin wohl einfach zu blöd.“

          Männer-Rennen am Sonntag

          Neun deutsche Männer peilen an diesem Sonntag einen weiteren Heimsieg an. Der Olympia-Zweite Stephan Vuckovic, der für das Fernsehen am Samstag den großen Auftritt seiner Freundin Anja Dittmer kommentierte, war guter Dinge: „Ich hoffe, wir können morgen auch nur über positive Dinge reden.“

          Weitere Themen

          Die Eintracht begeistert wieder

          3:0 gegen Leverkusen : Die Eintracht begeistert wieder

          In einer mitreißenden Partie bezwingen die Frankfurter Leverkusen 3:0. Die Tore erzielen Paciencia und Dost. Rönnow hält den Sieg fest. Bayer verpasst die Tabellenführung.

          DEG und Adler überzeugen in DEL

          Eishockey : DEG und Adler überzeugen in DEL

          Die Düsseldorfer EG setzt ihre imponierende Erfolgsserie in der Deutschen Eishockey Liga fort. Auch die Adler Mannheim trumpfen auf. Dagegen gehen die Fischtown Pinguins baden.

          Topmeldungen

          Donald Trump, Präsident der Vereinigten Staaten, spricht bei einer Wahlkampfkundgebung im Lake Charles Civic Center.

          Amerika : Vereinzelte Republikaner wenden sich gegen Trump

          Einzelne Republikaner erwägen, ein Amtsenthebungsverfahren gegen Donald Trump zu unterstützen. Die Mehrheit steht nach wie vor hinter ihrem Präsidenten und will das auch mit einer offiziellen Abstimmung bestätigen.
          Der britische Premierminister Boris Johnson steht beim EU-Gipfel in Brüssel im Zentrum.

          Europäische Union : Britisches Parlament stimmt über Brexit-Vertrag ab

          Stimmt das britische Unterhaus heute für den Vertrag, den Premierminister Boris Johnson mit der EU ausgehandelt hat, wird Großbritannien am 31. Oktober aus der Europäischen Union austreten. EU-Kommissar Günther Oettinger schließt weitere Verhandlungen aus, sollte es nicht zu einer Einigung kommen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.