https://www.faz.net/-gtl-2tsz

Triathlon-Tagebuch : Spannung vor dem großen Abenteuer

  • -Aktualisiert am

Lothar Leders Triathlon-Tagebuch Bild: fem

Lothar Leder dokumentiert seine Vorbereitungen auf die Ironman-Weltmeisterschaft auf Hawaii. Jede Woche neu, und nur bei FAZ.NET.

          Das Rennen rückt näher, und meine Laune steigt. Noch zwei Wochen bis Hawaii, noch zwei Wochen bis zum Schwimmen im Pazifischen Ozean, zum Laufen und Radfahren durch die Lavawüste.

          Ich denke immer öfter daran, wenn ich daheim unterwegs bin. Ich denke an die Hitze, an die Palmen, an die gewaltigen Sonnenuntergänge. Zum zehnten Mal werde ich dort starten, aber es ist immer wieder ein großes Abenteuer.

          Mein Körper ist leistungsbereit

          Die Spannung wächst mit jedem Tag, vor drei Wochen war alles noch so wie immer, aber jetzt beginnt das Kribbeln, die Motivation steigt beinahe stündlich. Mein Körper gibt Signale, das er leistungsbereit ist. Gut, eine Erkältung hatte ich wieder, das ist bei mir jedes Jahr vor Hawaii so.

          Aber Bänder, Sehnen und Muskeln arbeiten wie gewohnt. Den Beinen ist es sowieso egal, ob sie durch den Darmstädter Wald laufen oder über den Alii Drive in Kailua Kona. Der Kopf allerdings fühlt sich wohler daheim. So langsam trainiere ich auch nicht mehr so intensiv wie in den vergangen Wochen, Tapering nennen wir das, langsames Herunterschrauben der Belastung um Kraft zu gewinnen, für den Saisonhöhepunkt.

          Beim Radfahren im Odenwald Hawaii simuliert

          Beim Radfahren in Odenwald, da habe ich an Steigungen ein paar Mal die Strecke auf Hawaii simuliert und bin einfach mit dem schweren Gang hinauf gefahren. Überhaupt macht es derzeit Spaß, Rad zu fahren. Wir haben eine gute Gruppe, fünf, sechs Leute sind das, die meisten wollen ebenfalls auf Hawaii starten. Und alle freuen sich auf dieses Rennen, das motiviert.

          Nicole, meine Frau, fährt auch meistens mit, das gibt ihr Selbstvertrauen - bei ihr stimmt die Form ebenfalls. An diesem Sonntag trifft sich diese Gruppe bei mir zum Zwiebelkuchen essen, das soll dann der Abschluss der harten Vorbereitung sein.

          Will nicht wissen, wie die Gegner trainieren

          Ich werde jetzt öfters gefragt, wie ich mir das Rennen vorstelle, was ich von den Konkurrenten weiß - es ist mir völlig egal. Was meine Gegner trainieren, das will ich überhaupt nicht wissen, an den üblichen Spielereien und Spionageaktionen beteilige ich mich nicht. Nur ich bin für mich wichtig, und so gehe ich auch ins Rennen.

          Natürlich habe ich eine Idealtaktik, natürlich weiß ich, daß Jürgen Zäck und Normann Stadler auf dem Rad richtig aufs Tempo drücken werden. Was ich dagegen unternehmen werde, behalte ich vorerst für mich. Auf jeden Fall sage ich vorher, dass es ein hartes Radrennen geben wird, an diesem 6. Oktober.

          Temperaturunterschied wird heftig

          Was mir auf jeden Fall etwas zu schaffen macht, ist dieser große Temperaturunterschied. Normalerweise ist es bei uns im September etwas wärmer als jetzt, als man dann in Hawaii ankam, musste man so mit 15 Grad Unterschied zurecht kommen. Jetzt dürften es gut 20 Grad sein, das ist schon heftig.

          Wie es dann letztlich wird müssen wir sehen, am nächsten Samstag fliegen wir hinüber. Und spätestens geht mir nur noch eines durch den Kopf: das Rennen.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Björn Höcke beim Wahlkampfauftakt der AfD Thüringen

          AfD-Wahlkampf in Thüringen : „Extrem bürgerlich“

          Beim Wahlkampfauftakt der Thüringer AfD in Arnstadt versucht die Partei, sich ein bürgerlich-konservatives Image zu geben. Doch vor allem die Aussagen eines Redners lassen daran Zweifel aufkommen – und es ist nicht Björn Höcke.

          Plan für Klimaneutralität : Die Stunde der Klimaretter

          Am Freitag will die Regierung den Plan für ein klimaneutrales Deutschland beschließen. Was kommt da auf uns zu? Wir beantworten die wichtigsten Fragen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.