https://www.faz.net/-gtl-9oub7
Bildbeschreibung einblenden

Radprofi Buchmann bei der Tour : Deutscher Held der Berge

Kletterspezialist: Emanuel Buchmann, hier 2018 bei der Tour de Romandie, will bei der Tour de France vorne mitfahren. Bild: dpa

Der junge Deutsche Emanuel Buchmann gilt als große Hoffnung in der laufenden Tour de France. Der Kletterspezialist will es unter die ersten zehn schaffen. Wie stehen seine Chancen?

  • -Aktualisiert am
          2 Min.

          Schnell sind sie ja, die deutschen Rennfahrer. Im Sprint nach langen Flachetappen sind sie eine große Nummer bei der Tour de France, wie 27 Etappensiege in den vergangenen sechs Jahren belegen. Doch wenn die Frankreich-Rundfahrt, die Weltmesse des Radsports, ihre Helden und Mythen gebiert und formt und die Zuschauer bannt, in den Bergen also, dann haben die Deutschen nichts mehr zu melden.

          Das war jahrelang eine feste Gewissheit im Peloton – die mit der jetzigen 106. Auflage der Tour wohl aufgeweicht wird. Mit Emanuel Buchmann gibt es wieder einen Kletterer von Format, der in den Bergen konkurrenzfähig ist und der sich ganz dem Kampf um die Gesamtwertung verschrieben hat. Nur, über das Fachpublikum hinaus ist quasi unbemerkt geblieben, wie er sich in der Weltspitze etabliert hat. Unter den ersten zehn will Buchmann nach drei Wochen Höchstbelastung in Paris landen. „Ich bin bereit dazu. Meine Saison war bislang sehr gut, und die Form stimmt“, sagt der 26-Jährige, den alle Welt nur Emu ruft.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Ist das Schnitzel im „Gasthaus Ubl“ in Wahrheit ein Import aus Italien? Für unseren Food-Autor steht jedenfalls fest: So muss ein echt pfannengebackenes Wiener Schnitzel aussehen.

          Food-Odyssee : Ist dies das perfekte Wiener Schnitzel?

          Unser Food-Autor war in Österreichs Kapitale unterwegs und fand in einem der Wirtshäuser eines, von dem er meint: Das könnte es sein. Ein Porträt und ein Rezept.
          Forschungsarbeit am russischen Corona-Impfstoff

          Corona-Impfstoff aus Russland : Der Sputnik-Moment bleibt aus

          Putin will mit dem Corona-Impfstoff Werbung machen. Doch die angebliche Impfung seiner Tochter wirft Fragen auf. Und auch belastbare Daten der Entwickler fehlen bislang.
          Umweltminister Marcel Huber, LandwirtschaftsministerinMichaela Kaniber, Verkehrsministerin Ilse Aigner und Markus Söder auf der Kreuzbergalm 2018.

          Bayerns Ministerpräsident : Wer könnte auf Söder folgen?

          Wegen der Corona-Test-Panne musste Markus Söder jüngst viel Kritik einstecken. Doch falls Bayerns Ministerpräsident nach Berlin geht, steht die CSU vor schwierigen Entscheidungen.