https://www.faz.net/aktuell/sport/tour-de-france/tour-de-france-polizei-durchsucht-teamhotel-von-bahrain-victorious-18139441.html

Vor Start der Tour de France : Polizei durchsucht Teamhotel von Bahrain-Victorious

  • Aktualisiert am

Der Teambus von Bahrain Victorious während der Tour de France 2021 Bild: picture alliance / ASSOCIATED PRESS

Kurz vor dem Start der Tour de France in Kopenhagen hat es bei Bahrain-Victorious die nächste Razzia gegeben. Das Team spricht von Rufschädigung.

          1 Min.

          Einen Tag vor dem Start der Tour de France in der dänischen Hauptstadt Kopenhagen hat es beim Team Bahrain-Victorious abermals eine Razzia gegeben. Am Donnerstagmorgen um 5.30 Uhr wurden im Stadtteil Bröndby die Hotelzimmer und Autos des Rennstalls durchsucht.

          Wie die Kopenhagener Polizei mitteilte, sei dies aufgrund der Anfrage der französischen Polizei geschehen. „Wir haben keine weiteren Informationen über die Operation“, sagte Ermittler Dannie Rise in der Mitteilung. Das Team teilte mit, man habe vollständig mit den Behörden kooperiert und es seien keine Gegenstände beschlagnahmt worden.

          Durchsuchungen schon am Montag

          Bereits am Montag hatte es in ganz Europa Durchsuchungen von Wohnungen von Fahrern und Teammitgliedern gegeben. Dies hatte das Team selbst mitgeteilt, dabei jedoch offen gelassen, wo die Durchsuchungen stattfanden und welche Personen betroffen waren.

          Europol teilte später mit, die Razzien haben in drei Ländern stattgefunden. Das Team sagte dazu, dass die seit fast einem Jahr laufenden Ermittlungen „zu keinem Ergebnis geführt haben“. Der Zeitpunkt dieser Untersuchung ziele darauf ab, „den Ruf des Teams absichtlich zu schädigen.“

          Team kritisiert Behörden

          Zudem kritisierte Bahrain, über den Fortgang und die Ergebnisse der Ermittlungen nicht informiert zu werden und keine Rückmeldung darüber zu erhalten. „Bahrain Victorious hat wiederholt um Akteneinsicht oder Kenntnisnahme über den Stand der Ermittlungen gebeten, jedoch ohne Erfolg“, hieß es in einem Statement.

          Bei der vergangenen Frankreich-Rundfahrt waren in den Pyrenäen Hotelzimmer von Bahrain-Victorious durchsucht worden. Dabei wurden nach Angaben von Fahrern auch Handys beschlagnahmt. Ein Ergebnis der Ermittlungen steht offenbar noch aus.

          Bisher ist gegen keinen Fahrer ein offizielles Ermittlungsverfahren eingeleitet worden, noch wurden Sperren verhängt. Bahrain-Victorious hatte bei der vergangenen Tour die Teamwertung sowie drei Etappen gewonnen.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Ein deutscher Leopard-2-Panzer der NATO fährt am 7. Juni durch das Camp Adrian Rohn in Pabrade.

          Bundeswehr an der Ostflanke : Wie Litauen verteidigt werden soll

          Litauen ist das Land an der NATO-Ostflanke, in dem sich Deutschland besonders engagiert. Nun wappnet man sich mit den Verbündeten gegen die russische Gefahr.
          Home of the Bonuszahlungen: der Sitz des RBB an der Berliner Masurenallee.

          Nur nicht für Schlesinger : RBB legt Bonuszahlungen offen

          Der RBB veröffentlicht die Bonuszahlungen für sein Spitzenpersonal. Bis dato wurde bestritten, dass es sie gibt beziehungsweise: Sie waren geheim. Die Zusatzverdienste sind beträchtlich. Und ein Name fehlt in der Gehaltsliste.
          Kaum Überreste: Nur wenige Gebeine der Schlacht von Waterloo konnten ausgegraben werden.

          Zermalmt für Zucker : Das grausige Ende der Gefallenen von Waterloo

          Bis heute fehlen die sterblichen Überreste der mehr als 20.000 Gefallenen von Waterloo. Forscher haben nun das zweihundert Jahre alte Rätsel um ihr Schicksal offenbar gelöst. Ihr Ergebnis schlägt auf den Magen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.