https://www.faz.net/-gtl-a2z7r

Tour de France : Raketen, die verglühen werden?

  • -Aktualisiert am

Voller Fokus: Egan Bernal bei der Tour de France Bild: AP

Das Weiße Trikot, früher für Jungprofis noch das höchste Ziel bei der Tour de France, ist heute bestenfalls ein Souvenir. Das beweist die Generation des Vorjahressiegers Egan Bernal. Doch Zweifel sind angebracht.

          3 Min.

          Wer die Tour de France gewinnen will, muss physisch und mental immens stark sein. Muss alle möglichen Rennsituationen schon erlebt und gemeistert haben. Muss eine charismatische Führungsfigur sein, für die sich die Helfer gerne schinden. Muss angetrieben werden von einem in jahrelangem Training aufgebrezelten Motor. Dies waren lange Gewissheiten im Radsport, die zuletzt peu à peu erodiert sind und sich im vergangenen Sommer in Luft aufgelöst haben.

          Als Egan Bernal auf den Champs-Élysées vom obersten Podestplatz winkte, war er nicht nur der erste Tour-Sieger aus Kolumbien, sondern mit 22 Jahren der jüngste in 110 Jahren Frankreich-Rundfahrt. Mit 22 die Tour gewinnen? Das galt lange als unmöglich. Mentale und körperliche Extraklasse braucht man dazu auch heute noch. Doch Erfahrung, Charisma und jahrelanges Grundlagentraining sind keine zwingend erforderlichen Grundzutaten mehr. Eine junge Generation hat das Peloton erreicht, die sich um die traditionellen Überzeugungen nicht schert. Bernal – der Vorjahressieger vom Team Ineos, auch in diesem Jahr bisher aussichtsreich im Rennen – steht an der Spitze der Entwicklung. Aber längst haben sich weitere junge Radprofis auf den Weg gemacht.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : 65% günstiger

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Heinrich Himmler mit August Rosterg im KZ Dachau

          Ölförderer Wintershall : Strippenzieher in der Diktatur

          Der größte deutsche Ölförderer Wintershall war tief in die Machenschaften der Nationalsozialisten verstrickt. Die Gründer beförderten den Aufstieg der NSDAP.
          Polizisten in Essen kontrollieren den Mercedes zweier junger Männer.

          Forscher im Interview : „Mit Demokratie kommen Clans nicht gut zurecht“

          Früher dachte man bei Clans an schottische Hochlandbewohner, die einander die Köpfe einschlagen. Heute denkt man an Drogenhandel und Schweigegelübde. Ein Interview mit Clan-Forscher Ralph Ghadban, der sagt: „Junge Frauen spielen eine entscheidende Rolle“.
          Mit Entlastungstarifen können hohe Beiträge im Alter vermieden werden.

          Private Krankenversicherungen : Gegen die Preisspirale

          Private Krankenversicherer bieten ihren Kunden Tarifkomponenten an, um höhere Beiträge im Alter zu vermeiden. Doch Verbraucherschützer raten, selbst zu sparen.