https://www.faz.net/-gtl-ad3bl

Tour de France : Macht der Radsport seine Fahrer verrückt?

  • -Aktualisiert am

Im Peloton herrscht eine harte Währung: Watt pro Kilogramm schauen – nur wer leicht ist und Power hat, bekommt eine Chance auf den Gesamtsieg bei der Tour. Bild: AFP

Der Radsport mit dem Höhepunkt Tour de France übt eine Faszination aus. Doch der Preis für manche Protagonisten ist enorm. Einige geben Einblick in die Schattenseiten des professionellen Räderwerks.

          5 Min.

          Dieser blonde Adonis auf dem Rad schien unbezwingbar. Wenn dieser Modellathlet auf den letzten Rennmetern antrat, drohten die Pedale unter seinen Tritten schier zu bersten. Allein 14 Etappensiege bei der Tour de France, deutscher Rekord, sammelte der Modellathlet im Sprint – die Siege schienen ihm regelrecht zuzufliegen. Marcel Kittel weiß um die Höhenflüge, die einem der Radsport bescheren kann. Und er kennt die Untiefen dieses enorm harten, auszehrenden Sports, das (selbst-)zerstörerische Potential in ihm.

          F.A.Z. Newsletter Sport

          Mo. – Fr. um 16.00 Uhr; Sa. – So. um 18.00 Uhr

          ANMELDEN

          Die Hassliebe, die viele seiner Protagonisten für ihn empfinden, weil der Radsport das Prinzip vom Geben und Nehmen noch nie verstanden hat: Er nimmt von allen, die sich ihm professionell annehmen, enorm viel und beschenkt vergleichsweise wenig(e). Weil er bei jedem Rennen nur für den Sieger Glanz und Gloria bereithält und schon der Zweitplatzierte der erste Verlierer ist.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Sergej Lawrow auf einem Wahlplakat von Einiges Russland in Simferopol im September

          Duma-Wahl : Die zweite Familie des Sergej Lawrow

          Der russische Außenminister hat sich in den Wahlkampf eingemischt. Unter anderem wegen seines Drucks ist eine App des Oppositionellen Nawalnyj nicht mehr erreichbar. Doch er hat mit privaten Enthüllungen zu kämpfen.
          „Komplette Ablehnung von Bitcoin in El Salvador“: Demonstration gegen den Bitcoin in San Salvador

          Unsichere Anlage : Nicht vom Bitcoin narren lassen!

          Die Verheißungen der populärsten Krypto-Anlage sind unerfüllbar, seine Makel werden unterschätzt. Warum der Bitcoin mehr Spuk als Spielerei ist und auch in der Nachhaltigkeit versagt. Ein Gastbeitrag.